So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16251
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Labradoodle hat seine Rute in Autotür eingeklemmt

Kundenfrage

Guten Tag,
Unser Labradoodle hat heute leider seine Rute in der Autotür eingeklemmt. Er wedelt aber wieder mit dem Schwanz, alledings ist schon ertastbar, wo die Rute eingeklemmt wurde. Was ist in diesem Fall zu tun?
Mit freundlichen Grüssen
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

leider kann er sich dabei einen Schwanzwirbel verletzt,angebrochen haben,auch wenn er schon wieder mit der Rute wedeln kann würde ich ihnen dennoch raten ihn bei einem Kollegen vorzustellen und gegebenenfalls auch röntgen zu lassen.Es empfiehlt sich in jeden fall ein entzündungshemmendes abschwellendes Mittel wie metacam etc für einige tage zu verabreichen.Unterstützend den Tierarztbesuch aber nicht ersetzend können sie Arnika D6 Globuli 3xtgl 8-10 Stück zu geben,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.Ich drücke die Daumen und wünsche alles Gute

Beste Grüße

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Zunächst Danke für die Antwort. Ist es zeitkritisch, bei einem Tierarzt vorstellig zu werden oder würde morgen früh langen? Leider am Mittwoch Nachmittag nur Notdienst. außerdem: welche Behandlung gäbe es in den von Ihnen beschriebenen Verletzungen?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo,

generell sollte wie erwähnt ein entzündungshemmendes abschwellendes Mittel verabreicht werden,es könnte sonst die gefahr bestehen,das die Schwellung größer wird und es dadurch zu einer qutschung der Nervenbahnen kommt,welche ja im Wirbelkanal verlaufen und durch z.B. eine Fussur des Wirbelkörpers und einer dadurch entstandneen Schwellung gequtscht werden.Da es ihrem Hund gut zu gehen scheint er die Rute auch bewegen kann ohne große Schmerzen zu zeigen,denke ich sie können bis Morgen abwarten.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde