So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.

kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Schwarzer Russischer Terrier Dünndarm Verdickung

Kundenfrage

Mein Hund ist ein Schwarzer Russischer Terrier, ist 17 Monate und liegt seit gestern in einer Tierklinik. Er hatte Durchfall, erbrach und fieberte bis 40 Grad . man fand , außer im Dünndarm Verdickung und vergrößerte Lymphknoten, die biopsiert wurden, nichts.
Nun steht ein Tumor im Raum.
Luca fiebert heute noch immer Und beider Auskunft stand zum ersten Mal das Wort Tumor im Raum.
Fiebert ein Hund bei einem Tumor?
Welche Behandlung gibt es bei einem Tumor?
was ist die Ursache, dass ein junger Hund an einem Tumor erkrankt?
Gibt es auch gutartige Tumore?
oder sind sie immer böse?
Danke ***** ***** Antwort
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,plötzliches Erbrechen mit Durchfall und Fieber ist eher sehr untypisch für einen Tumor, auch die vergrößerten Lymphknoten sprechen eher für eine Entzündung/Infektion. Einen Tumor als Ursache halte ich daher für sehr unwahrscheinlich. Wurde Ihr Hund geröngt? Wurde eine Blutuntersuchung gemacht? Beides wäre wichtig für eine genauere Diagnose evtl. auch ein CT.Nach den bisherigen Angaben gibt es für mich keinen Anhaltspunkt für einen Tumor.Theoretisch könnte auch ein junger HUnd an einem Tumor erkranken- dies ist allerdings relativ selten- und auch Tumore können gutartig sowie bösartig oder Mischtumore sein, das Wort Tumor selbst bedeutet erstmal nur eine Umfangsvermehrung also ein Gechwulst.Je nach Lage werden Tumore im Bauchraum meist erst biopsiert und dann ggf. herausoperiert- bei bösartigen Tumoren, die nicht operiert werden können ist auch eine Chemo möglich.Aber wie gesagt- anhand der bisherigen Befund kann ich mir einen Tumor nicht vorstellen, diese Vermutung erscheint mir sehr vage.Alles GUte und viele GrüßeIch hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" gerne weiterhin zur Verfügung. Falls keine Fragen mehrbestehen, würde ich mich über einepositive Bewertung, die Sie sehr schnell und einfachüber die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, sehr freuen. Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.
bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-#### ***** geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto
„JACUSTOMER-7i8dmvta-„ an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.
Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde