So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2662
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Stafford terrier hat Tumor

Kundenfrage

mein Stafford terrier is jetzt 13 Jahre hatte vor 2 Jahren einen 2-3 kg tumor den wir operativ entfernen konnten jetzt hat er wieder einen tumor der bereits gestreut hat und unser Tierarzt weis nicht wie lange er noch hat. Meine Frage:gibt es Medikamente um zumindest das Wachstum des Tumors zu verlangsamen???
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Morgen, ja, Sie können den Hund auf alle Fälle unterstützen und seine Lebensqualität verbessern.Am besten bewährt hat sich dabei eine Misteltherapie. Die Mistel stärkt und aktiviert das Immunsystem und damit auch die Krebsabwehr. Sie kann das Tumorwachstum nicht verhindern, aber oft etwas verlangsamen. Dazu verbessert sie deutlich die Lebensqualität und reduziert auch die Tumorschmerzen.Dabei bekommt der Hund das Mistelextrakt (oft ist es Iscador) gespritzt. Es ist eine Dauertherapie. Sie muss mindestens 4 Monate, kann aber auch ohne Bedenken über Jahre durchgeführt werden.Sie sollten mit Ihrem Tierarzt oder einem erfahrenen Homöopathen darüber sprechen. In vielen Fällen kann der Besitzer das Mittel nach entsprechender Anleitung selbst spritzen.Hier ein Link:http://www.viscumvet.org/de/speziellinfo/ownertherapy.html Auch Tarantula, ein Spinnengift, wirkt sich positiv bei Krebserkrankungen aus. Dazu kann man Tarantula cubensis D6, 3 x 5 Globuli oder Tropfen tgl. geben. Freundliche Grüße und alles GuteB.HillenbrandTierärztin Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehrgeehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell undeinfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich michsehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht,weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigenFrageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.B. HillenbrandTierärztin