So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2658
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Rüde Hinterbeine krampfen

Kundenfrage

Hallo, unser Rüde hat seit ca 2 Jahren folgendes Problem. Er hebt die Vorderpfote , do als wollte er Pfötchen geben, dann werden die Pupillen riesengroß, dann fangenen die Hinterbeine an zu krampfen. Manchmal ist es schlimmer und manchmal weniger schlimm. Das ganze dauert ca 2-4 min und dann kann er wieder laufen, aber er ist fix und fertig.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, dafür kann es verschiedene Ursachen geben:-- Organstörung, hier sollten dringend Blutuntersuchungen einschl. derOrganwerte von Leber, Niere, Schilddrüse und Pankreas gemacht werden.-- Schmerzen, diese können z. B: von der Wirbelsäule oder den Bandscheiben bei bestimmten Bewegungen ausgelöst werden, ggf lkann hier eine Röntgenaufnahme oder auch ein MRT helfen.-- Durchblutungsstörung in Innenohr oder Gehirn, hier sollte auf jeden Fall eine Herz-Kreislaufuntersuchung durchgeführt werden, bei entsprechendem Verdacht auch ein Herzultraschall.-- Epilepsie-- Gehirntumor, nur durch MRT/CT feststellbar. Ohne die Ursache zu kennen ist eine Behandlung recht schwierig.Sie können dem Hund Hypericum D6, 3 x 5 Globuli tgl. für die Nervenunterstützung geben. Auch B-Vitamine helfen.Bei einer Durchblutungsstörung wäre Propentophyllin (Karsivan) sinnvoll.Aber zuerst sollte eine gründliche Untersuchung einschl. der Blutwerte diurch Ihren Tierarzt erfolgen. FreundlicheGrüßeB.HillenbrandTierärztin Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehrgeehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell undeinfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich michsehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht,weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigenFrageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. B. HillenbrandTierärztin