So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2662
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Kurzhaarcollie hat Durchfall und erbrochen

Kundenfrage

Mein Hund (Kurzhaarcollie, 1,5 Jahre alt) hat seit 4 Tagen Durchfall bei gutem Appetit. Letzte Nacht hat er das Nassfutter (Terra canis Getreidefrei) erbrochen. Nun bricht er tagsüber Schleim und der Kot ist schmeimig und enthält Blut. Essen und trinken lehtn er ab
Ich vermute das sich zur Gastritis noch etwas aufgesattelt hat?
Was tun ?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Tag, Bitte messen Sie zuersteinmal Temperatur. Bitte messen Sie rektal mit etwas Creme an derThermometerspitze. Die Normaltemperatur beim Hund liegt zwischen 38,0 und 39,0Grad. Sollte Ihr Hund deutlichmehr als 39,5 Grad haben, dann hat er Fieber.Bitte schauen Sie sicheinmal die Schleimhäute bei Ihrem Hund an. Sie sollten rosa sein, so wie beiuns. Sind sie eher weißlich, kann es sein, dass Ihr Hund ein Kreislaufproblemhat oder einen größeren Blutverlust. Sind sie eher gelblich, liegt meist einLeberproblem vor.Um festzustellen, ob IhrHund genügend Flüssigkeit zu sich genommen hat, fassen Sie bitte am Rückenzwischen den Schulterblättern eine Hautfalte und ziehen diese hoch. Dann lassenSie sie sofort wieder los. Die Haut sollte direkt wieder glatt werden. Wenn sienur sehr langsam oder gar nicht wieder glatt wird, ist Ihr Hund ausgetrocknetund braucht dringend eine Infusion.Fühlen Sie einmal ganz vorsichtig den Bauch ab. Dieser sollte weich und entspannt sein. Wenn er ganz fest und hart ist, hat Ihr Hund starke Bauchschmerzen.Sollten Ihnen bei oben genannten Untersuchungen Veränderungen auffallen, wäre es gut, baldmöglichst zu beinem Tierarzt zur Untersuchung und Behandlung zu fahren.Wenn Ihr Hund ansonsten fit ist, können Sie Folgendes tun:Geben Sie ihm bis morgen kein Futter mehr. Trinken darf er in kleinen Mengen Kamillen- oder Fencheltee.Ab morgen kann er dann Schonlost bekommen, das ist abgekochtes HUhn/Pute mit etwas gekochten Möhren darunter gemischt.Dann besorgen SIe sich heute noch Nux vomica D6 aus der apotheke und geben dem Hund 3 x 1 Tablette tgl.Dazu besorgen Sie sich Okoubaka D6 und geben dem Hund 3 x 5 Globuli tgl.Beides erhalten Sie rezeptfrei in der apotheke.Wenn dann das erbrechen bis morgen nicht aufhört oder es dem Hund schlechter gehen sollte, bitte auf alle Fälle zu einem Tierarzt. Dann kanne serforderlich sein, dass er eine Infusion bekommt und auch Blutuntersuchungen können erforderlich sein. FreundlicheGrüßeB.HillenbrandTierärztin Ich hoffe, ich konnte Ihnen mitmeiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Expertenantworten" für weitere Fragen zur Verfügung.Über eine positive BewertungIhrerseits, würde ich mich sehr freuen.Bittebeachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch IhrenTierarzt ersetzen kann.
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehrgeehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht,weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. B. HillenbrandTierärztin