So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6758
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

16 Monate jungen Malteser verweigert Futter

Kundenfrage

Hallo! Wir haben ein 16 Monate jungen Malteser, er hat sein Futter immer geliebt und seit acht zwei Wochen verweigert er öfter eine Mahlzeit. Wir haben ihm bis dahin immer dreimal gefüttert. Morgens 70 Gramm, mittags 100 Gramm und abends 100 Gramm. Muss dabei sagen das er eine Futtermittel Allergie hat und von uns Dogsana Pferd bekommt. Wir denken uns das es eventuell daran liegt das wir uns ein zweiten Malteser dazu geholt haben. Wobei das mit dem Futter verweigern schon ein paar Tage vorher angefangen hat. Dann dachten wir das es daran liegen könnte das er im Moment heiß ist und das es an den Hormonen liegt. Wir haben ihn dann chipen lassen, damit er auch etwas ruhiger wird und nicht so sehr unter Stress liegt. Könnte es vielleicht auch daran liegen das es einfach zu viel ist was er jetzt bekommt und wir einfach umstellen auf zwei mal und die Menge reduzieren sollten. Sein Verhalten ist ansonsten ganz normal, er spielt und schläft ganz normal. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Kleser Mike

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo, mit 16 Monaten würde ich die Mahlzeiten grundsätzlich auf 2mal vermindern- jetzt, wo er erwachsen ist, hat er einen geringeren Grundumsatz als in der Wachstumsphase. Wenn er normales Gewicht hat und einen gesunden Eindruck macht, würde ich mir erstmal keine Sorgen machen, erwachsene Malteser teilen sich oft ihr Fressen selbst ein- entsprechend ihres täglichen Bedarfs. Dieser ist natürlich abhängig von seiner Aktivität- und natürlich auch gerade beim Rüden oft hormonell gesteuert.Wichtig ist natürlich , dass er alle 3 Monate entwurmt wird und bei dem geringerem Fressen nicht abnimmt und auch nicht apathisch wirkt- sonst unbedingt den Kot untersuchen lassen und auch eine Blutuntersuchung durchführen lassen.Bester Gruß!ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Übereine positiven Bewertung, die Sie sehr einfach über die Bewertungssterne (3-5Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe zu Ihrer Frage benötigen, können Sie gerne weitere kostenlose Nachfragen in der Textbox ganz unten stellen. Dr.M.Wörner-Lange
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Kunde,

ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen.


Über eine positiven Bewertung, die Sie sehr einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu Ihrer Frage benötigen,

können Sie gerne weitere kostenlose Nachfragen in der Textbox ganz unten stellen.

Viele Grüße

Dr.M. Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde