So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2579
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hund hat Schmerzen in der Mundhöhle

Kundenfrage

mein Hund hat Schmerzen in der Mundhöhle. Er frißt und trinkt kaum noch. Großer Speichelfluß.Das geht jetzt seit 3 Wochen so. Der Tierarzt hat vor 2 Wochen eine Zahnsanierung gemacht. Sie hat entzündetes Zahnfleisch, hat Antibiotika bekommen. Nichts hat geholfen. Tierarzt findet nichts. Lily ist 12 Jahre alt.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 1 Jahr.
Guten Morgen,
Da sollten dringend weitere Untersuchungen gemacht werden.
Wichtig wäre jetzt zuerst eine Röntgenaufnahme des Kiefers und der Zähne. Dies kann in einer Tierklinik gemacht werden. Dabei kann festgestellt werden, ob an einem Zahn eine Zahnwurzelentzündung vorliegt. Auch Veränderungen am Knochen, im schlimmsten Fall auch ein Tumor kann dadurch festgestellt werden. Die Kieferhöhlen und Nasennebenhöhlen sind oft nur über ein CT/MRT zu beurteilen.
Dann wäre eine Tupferprobe mit Resistenztest sinnvoll, um das am besten wirksame Antibiotikum zu finden.
Falls all diese Untersuchungen keine Diagnose bringen, kann dann nur noch eine Untersuchung im CT/MRT die Ursache finden.
Neben einem Antibiotikum wäre auch ein Entzündungshemmer und Schmerzmittel, z. B. Meloxicam wichtig.
Aber ohne die Ursache zu kennen, ist eine Behandlung schwierig.
Freundliche Grüße
B. Hillenbrand
Tierärztin
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.
Bitte beachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde