So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.

kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Bei unserem Hund wirde eine Niereninsuffizienz festgestellt

Kundenfrage

Guten Tag, bei unserem Hund wirde eine Niereninsuffizienz festgestellt
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
was bekommt sie derzeit an medikamenten?Ein Mittel gegen Übelkeit?Welches Futter geben sie ihr,da es wichtig ist ein Nierendiätfutter zu verabreichen um nicht die Nieren weiterhin stark zu belasten.Nimmt sie kein Fertignierenfutter können sie dieses auch selbstkochten,wichtig fettreich und prteinarm,hierzu eignet sich Schweinefleisch am besten Schweinebauch gekocht mit gekochten reis und gekochten karotten sehr gut als Nierendiätfutter.Bei wenig Appeitit können sie Vitamin B als Appetitanreger dazu geben.Bei Nierenerkrankungen ist den Tieren sehr oft übel daher freßen sie schlecht,deshab ist ein medikament gegen Übelkeit und auch ein magenschoner empfehlenswert zu geben.Untersttüzend kann man eine SUC-Therapie durchführen.Eine heilung ist leider meist nicht möglich,man kann nur das fortschreiten etwas verzögern.
Beste Grüße
Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ein Mittel gegen Überkeit haben wir noch nicht. Aus der Klinik haben wir folgende Medikamente erhalten:
Benefortin 1 1/2 pro Tag
Norvasc 1/2 pro Tag
Synolox 1 1/4 pro TagSie hat heute etwas Hünchen mit Posphatpulver überstreut gegessen. Sie trinkt auch. Von Samstag bis Dienstag hatte sie die Infusionstherapie.
Welche Mittel empfehlen Sie wegen der Übelkeit ?GrussK-H Joa
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Bericht der Klinik
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
Phosphatbinder ist in jeden fall richtig.Zu empfehlen wäre anfangs eventuell cerenia,welches als sub kutane Injektion verabreicht werden könnte.ansosnten Omeprazol 2xtgl in einer Dosierung von 1mg/kg Körpergewicht.Kein Huhn bitte geben dies ist viel zu Proteinreich,das beste fleisch wäre Schwein gekocht.Welche ursache wird für die Niwereninsuffizienz genauer angesehen,da auch leider ein tumoröses Geschehen nicht ausgeschlossen werden kann.Ich würde innjeden fall eine SUC-Therapie unterstützend durchführen,bei einem Kollegen welcher auch hömopathisch arbeitet oder tierhömopathen möglich,dies besteht aus 3 komponenenten Solidago,Ubichinon und Coenzyme.Die medikamenten sind in Ordnung,aber wie gesagt einen magenschoner würde ich in jeden fall dazu geben.
Beste Grüße
Corina Morasch
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.
Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.
Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.
Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team