So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.

kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Wenn mein Hund Wasser säuft folgt etwas eine halbe Stunde später

Kundenfrage

Wenn mein Hund Wasser säuft folgt etwas eine halbe Stunde später ein Erbrechen von Schleim, mit teilweise noch Essenresten. Es erfolgt vorher ein Husten/Würgen, dies hält auch noch ungefährt eine halbe Stunde nach dem Erbrechen an.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

dafür kann es verschiedene Ursachen geben:
-- Magen-Darm Schleimhautentzündung, übersäuerter Magen
-- etwas Unverträgliches gefressen
-- Organstörung (Bauchspeicheldrüse, Leber, Niere)
-- Fremdkörper
-- Allergie, Futtermittelunverträglichkeit

Das Würgen nach dem Erbrechen kann auf eine Reizung der Speiseröhre oder des Rachens zurückzuführen sein. Manchmal sind auch die Mandeln verdickt und gereizt.

Wenn es Ihrem Hund ansonsten gut geht und er munter ist wie immer, können Sie Folgendes tun:
Geben Sie ihm bitte heute kein Futter und auch in den nächsten Stunden kein Wasser. Der Magen muss jetzt erst einmal zur Ruhe kommen.
Dann bieten Sie ihm ab heute Abend verdünnten Kamillen- oder Fencheltee, mit ganz wenig Honig gesüßt, an, in kleinen Mengen. Sie können Ihm auch heute Abend etwas Tee einflössen.
Wasser gibt es erst morgen wieder, aber auch dann bitte kleine Mengen sehr häufig anbieten.

Bitte geben sie Ihrem Hund in den nächsten Tagen (mindestens für 1 Woche) Schonkost. Das ist abgekochtes Huhn/Pute mit Reis und Hüttenkäse, Sinnvoll ist es, mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt zu geben. Dann werden Magen und Darm nicht so stark belastet.

Dazu besorgen Sie sich Nux vomica D6, und Okoubaka D6, rezeptfrei in der Apotheke. Davon geben Sie Ihrem Hund jeweils 3 x 5 Globuli tgl.

Gegen das Erbrechen können sie zusätzlich Metoclopramid (MCP, Paspertin) geben, 3 x tgl. 0,2 mg pro kg Hund
Auch Vomisal-Tropfen, 2 x 10 Tropfen tgl. helfen gegen Erbrechen. Rezeptfrei aus der Apotheke

Bieten Sie Ihrem Hund ein Wärmkissen an. Dies hilft ihm zu entspannen.

Wenn es dem Hund allerdings schlecht geht , das Erbrechen nicht aufhören oder Blut dazu kommen sollte, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Tierarzt oder einen Notdienst . Es ist dann notwendig, dass der Hund gründlich untersucht wird, auch sollten dann Blutuntersuchungen gemacht werden, v. a. die Organwerte sollten überprüft werden. Evtl. kann eine Röntgenuntersuchung erforderlich sein.

Freundliche Grüße

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und stehe über den Button "dem Experten antworten" für weitere Fragen zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits, würde ich mich sehr freuen.

Bitte beachten Sie, dass eine Online-Beratung keine Untersuchung vor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team