So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16410
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Wir haben meine Yorkshire terrier hündin heute vor 65 tagen gedeckt, wissen aber noch imme

Kundenfrage

wir haben meine Yorkshire terrier hündin heute vor 65 tagen gedeckt, wissen aber noch immer nicht zu 100% ob sie trächtig oder scheinträchtig ist. eine erfahrene züchterin meinte gestern, dass sie einen welpen beim abtasten gespürt hat.
die lezten tage : - viel geschlafen
- getobt und gespielt.
gestern: - 38,03° temperatur
- bauch hat auffällig oft geknurrt
- den ganzen tag (bis jetzt) nicht gegessen und getrunken
- von 00:00 - 04:00 wechselte sie den liegeplatz
- ging öftrs auf die toilette & 2x übergeben
- um 04:00: ca. 2-3min lang eine "wehe" (sie hat gehechelt und das zahnfleisch hochgezogen): danach geschlafen. seitdem liegt sie im körbchen (manchmal schläft sie, meistens ist sie wach)
PS: Milch in den Zitzen, kleine Milchleiste, umfang erst in der letzen Woche zugenommen
sollen wir sie röntgen? beim ultraschall wird man jetzt wahrscheinlich nichts mehr sehen?
sollen wir ihr etwas wasser mit einer spritze geben?
grund zur sorge weil schon der 65. tag ist?
lg
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

wurde sie bzgl Trächtigkeit nicht untersucht,Ultraschall oder Röntgen?65 Tage tragzeit ist nicht ungewöhnlich,jedoch empfehle ich auf grund der beschriebenen Symptomatik noch heute zum Tierarzt zu gehen,man sollte abklären ob sie tatsächlich trächtig ist und ob eventuell ein welpe den Geburtskanal behindert bzw versperrt,dann müßte nämlich umgehend ein Kaiserschnitt erfolgen,dies ist sehr gut am Röntgenbild ersichtlich,daher bitte nicht länger abwarten und dies abklären lassen damit dann auch entsprechend gehandelt werden kann.Ich drücke die Daumen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

wir waren beim Tierarzt zum Ultraschall. die Ärztin war sich aber nicht sicher ob es sich tatsächlich um früchte handelt (sie glaubte, 1-2 früchte gesehen zu haben). tage später sind wir nocheinmal gegangen, aber an diesem tag fand sie nichts

wie schädlich ist röntgen für die Hündin und evtl für die Welpen?

falls sie scheinträchtig ist, kann man das in diesem Zeitraum noch medikamentös behandeln?

die Hündin ist den ganzen tag ruhig, hechelt nicht, zeigt keinen stress, wedelt mit dem schwanz,..

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Erneut posten: Andere.
experte nicht mehr online, zweite frage noch offen
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

nein Röntgen schadet den Welpen nicht und wäre auch dringend ratsam machen zu lassen.Eine Scheinträchtigkeit in dieser Ausprägung mit Milcheinschuß in den Zitzen könnte man mit Galostop etc behandeln,es handelt sich hierbei um ein gut wirksames Hormonpräperat,meist reicht eine 3-5 tägige Gabe.

Beste Grüße und alles Gute

corina Morasch