So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.

kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Hefepilze im Hundeohr

Kundenfrage

Hefepilze im Hundeohr. mein Hund RR wird gebarft, aber nach Futterallergietest ausschließlich mit Pferdefleisch und Gemüse (keine Kohlenhydrate) gefüttert. Die Pilze kommen aber immer wieder und er schüttelt den Kopf und kratzt sich. Was kann ich noch tun?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Hunde
Experte:  G-Clemens hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo,
ich moechte gerne Ihre Frage beantworten
wurde denn schon einmal eine Tupferprobe aus dem Ohr steril entnommen und im Labor untersucht? Dazu wuerde ich raten. Vielleicht sind es nicht nur Hefepilze sondern auch Bakterien. Solange kann man den Hund mit Ohrentropfen behandeln, die Firma Plantavet hat rein pflanzliche und je nach Befund des labors gibt man dann die entsprechenden Ohrentropfen oder Salbe.
Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen und stehe fuer weitere Fragen zur Verfuegung, lieben Gruss gabi Clemens
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ja, es wurde eine Tupferprobe gemacht, die die Hefepilze diagnostiziert hat. Ich reinige die Ohren fast täglich mit MalAcetic Aural….

Experte:  G-Clemens hat geantwortet vor 1 Jahr.
wie reinigen sie , tropfen sie die Loesung direkt ins Ohr oder haben sie es auf einem Tupfer
Experte:  G-Clemens hat geantwortet vor 1 Jahr.
da Sie gestern nicht mehr geantwortet haben moechte ichzu dem thema noch etwas schreiben:
Loesungen zur Ohrreinigung sind meiner Erfahrung nach contraproduktiv, wenn sie direkt wie die hersteller empfehlen in den gehoergang getraeufelt werden, denn sie sind ein Naehrboden fuer Bakterien und Pilze, da sie das Ohr feucht halten. Ich verwende soetwas in meiner Praxis nicht. Wenn etwas ins Ohr gegeben werden soll zur Reinigung und Pflege dann empfehle ich Kokosfett und zwar auf einem Tupfer und soweit wie man mit dem Finger kommt damit den aeusseren Gehoergang saeubern. Kokosfett ist antibakteriell und es pflegt .
Ich wuerde im Fall ihres Hundes auf ein Medikament zurueckgreifen um die Hefen abzutoeten und zwar Surolan, 1 mal taeglich in den gehoergang traeufeln, dann massieren und mit einem Wattebausch die ohrmuschel reinigen. Ich denke damit wird nach 8-10 tagen der Befall weg sein.
Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen und moechte Sie bitten wenn sie keine weiteren Fragen mehr haben mich zu bewerten. Lieben Gruss gabi Clemens
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-####

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-mh560tki-“ an

oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-mh560tki-

unter

„Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde