So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16232
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Hund wurde vor 2 einhalb Wochen einen bösartigen Hodenkrebs

Kundenfrage

Unser Hund wurde vor 2 einhalb Wochen einen bösartigen Hodenkrebs entfernt.Er ist etwas über 10 Jahre alt.Nach der OP hat er gefressen wie nichts,dann seit 4 Tagen tut er nur noch saufen.Ich habe bedenken das er dahin wegetiert.Man darf im nicht mehr auf den Bauch streicheln dann fängt er gleich an zu knurren.Ich habe bedenken das er schon gestreut hat.Habe jetzt schon über 500 € für ihn bezahlt.Habe angst noch mehr zu bezahlen das ich machen würde.Aber wäre es nicht eine Lösung, dass man in davon befreit damit er sich nicht mehr quält ? VIELEN DANK Carstens
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

es kann die niere betroffen sein. das viele trinken deutet darauf hin. es kann sich aber auch um eine nachwirkung der narkose handeln. lassen sie bitte ultraschall und röntgenaufnahmen machen und ein blutbild. dann haben sie anhaltspunkte eine entscheidung zu treffen, um man dad tier erlösen sollte oder nicht,

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde