So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.

kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Mein acht jähriger Hund hat seid 6 Wochen Blut im Stuhlgang.

Kundenfrage

Mein acht jähriger Hund hat seid 6 Wochen Blut im Stuhlgang. Nach Untersuchunge in einer Tierklinik ist die Ursache noch nicht bekannt. Der Hund hat im Verhalten keine negative Anzeichen, er ist fit wie immer. Welche Ursachen sind es die Blutungen hervorrufen? Die Blutung ist dunkelrot, also kann eine Platzung eines Aederchens ausgeschlossen werden.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

mögliche Ursachen können sein:
-- Parasiten, Würmer, Giardien
Besonders bei Giargien kommt es häufig zu Blut und ggf auch Schleim im Kot und auch weicherem Kot. Der Nachweis ist nicht immer einfach, da die Eier (Oozysten) nur schubweise ausgeschieden werden und nicht in jedem Kot nachgewiesen werden können. Deshalb sollte eine Sammelkotprobe von 3 Tagen untersucht werden. Ggf muss das sogar nach 1 Woche noch einmal untersucht werden.
-- Futtermittelallergie, dann hilft Umstellung auf hypoallergene Diät, z. B: von Hills oder RoyalCanin
-- Organproblem, über Blutuntersuchung feststellbar
-- Veränderungen der Darmschleimhaut, dann kann oft nur eine Magen-Darmspiegelung mit einer Biopsie der veränderten Darmschleimhaut Aufschluss geben

Wurde der Hund bereits geröntgt? Wurde ein Ultraschalluntersuchung gemacht? Dies wären noch Möglichkeiten, Veränderungen im Bauchraum festzustellen.

Ergänzend können Sie dem Hund zuhause Nux vomica D6, 3 x 5 Globuli tgl. geben.
Auch 1 Teelöffel Heilerde unter das Futter gemischt, kann unterstützen.

Aber wichtig ist die genauere Abklärung durch weitere Untersuchungen

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.

Lieber Fragesteller,

ich sehe, Sie haben meine Antworten gelesen, aber noch nicht bewertet.
Benötigen Sie weitere Informationen? Haben SIe weitere Fragen?
Ich antworte gerne nochmal.

Sollten Sie keine weiteren Fragen haben, bitte denken Sie an die Bewertung durch Anklicken eines neutralen oder positiven Smiley: toller Service, Hilfreich und informativ, Frage beantwortet.

Vielen Dank ***** *****!

B. Hillenbrand

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde