So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.

kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Meine Hündin Labrador 11 hat immer wieder massiven Durchfall,

Kundenfrage

Meine Hündin Labrador 11 hat immer wieder massiven Durchfall, sie hatte 6 Tage Antibiotika und nach dem Absetzen ist der Durchfall wieder zurückgekehrt.
Wir regelmäßig entwurmt.
Was könnte dies für eine Ursache haben?
Vielem Dank zum Voraus
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Abend,

wurden bereits Laboruntersuchungen gemacht?
Kotuntersuchung? Blutuntersuchung?

Seit wann hat sie diese Durchfallprobleme?

Wenn Sie mir einige weitere Informationen geben, kann ich Sie besser beraten.

B. HIllenbrand
Tierärztin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

wichtig wäre es, wenn der Durchfall schon länger besteht, dass eine Kotuntersuchung (Sammelkotprobe von 3 Tagen) gemacht wird, auf Parasiten, Giardien und auch Bakterien. Ggf kann ein Reisistenztest gemacht werden, um das am besten wirksame Antibiotikum zu finden.
Da auch Organstörungen eine Rolle spielen können, wäre eine Blutuntersuchung sinnvoll, v.a. auch mit Kontrolle der Organwerte Leber, Niere, Pankreas.

Ursachen können sein:
-- bakterielle oder virusbedingte Darmschleimhautentzündung
-- Parasiten (Giardien) oder Würmer
-- etwas Unverträgliches gefressen oder getrunken
-- Organstörung
-- Allergie

Sie sollten Ihrem Hund für 24 Stunden kein Futter geben, damit der Darm erst einmal zur Ruhe kommen kann. Trinken darf er, solange er nicht erbricht.
Besser als Wasser wäre verdünnter Kamillen- oder Fencheltee, mit ganz wenig Honig gesüßt.

Ab morgen geben Sie ihm dann Schonkost, abgekochtes Huhn/Pute oder Hüttenkäse mit etwas Reis. Wichtig ist, ihm kleine Portionen über den Tag verteilt zu geben, nicht so viel auf einmal. Die Schonkost sollte er mindestens 8 - 10 Tage bekommen, damit er keinen Rückfall bekommt.

Zusätzlich besorgen Sie sich aus der Apotheke (rezeptfrei) Nux vomica D6, davon bekommt Ihr Hund 3 x 1 Tabl. tgl.
Dazu geben Sie ihm Okoubaka D6, 3 x 5 Globulin tgl.

Auch ein Präparat, welches die Darmflora aufbaut, z. B: Bactisel, erhältlich beim Tierarzt, wäre gut.
Mischen Sie 1 Teelöffel Heilerde unter das Futter.
Bieten Sie Ihrem Hund ein Wärmkissen an. Das entspannt seinen Bauch.

Bei einer Futtermittelallergie wäre eine hypoallergene diät, z. B: von Royal Canin oder Hills sinnvoll.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.

Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe,
ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatoren Team