So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6754
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, mein Hund Pekinese hat eine Darmentzündung. Schläft

Kundenfrage

Hallo, mein Hund Pekinese hat eine Darmentzündung. Schläft ganze Nacht auf dem Boden. Am Donnerstag hat Antibiotika bekommen, der Tierarzt will jetzt cortisontabletten geben. Sind Spritzen nicht schonender für den Darm? Es steht noch nicht fest ob die Bauchspeicheldrüse in Ordnung ist. Das Blutbild war nicht eindeutig. Muß noch Kotprobe unterrsucht werden. Er bekommt noch Enzymopank. Wie kann ich meinem Hund helfen, den die Probleme hat er wegen Futtermittelallergie? Was kann ich tun? Ich möchte nicht, das er stirbt! Soll ich noch Heilerde dazu geben? Er bekommt seit 2 Wochen Pferd mit Kartoffeln, jetzt wieder gekocht. Und sollen Hunde überhaut Kartoffeln bekommen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.
Lieber Nutzer,
ja- gekochte Kartoffeln mit Pferd ist sehr gut bei allergischen HUnden (nur rohe Kartoffeln sind unverträglich)- auch gek. Lamm , Wild oder Straußenfleisch wird i.d.R gut vertragen.
Heilerde wäre zusätzlich sehr gut- täglich 1 Teelöffel und als homöopathisches Mittel Vomisaltropfen: 3mal täglich 10 (aus der Apotheke).
Bei einer Darmentzündung hilft oft Cortison gut, Tabletten sind besser als Injektionen, da das Medikament täglich über einen längeren Zeitraum gegeben werden muss. Die Nebenwirkungen sind beim Hund eher gering- oft vermehrter Hunger und Durst, aber das kann man ja kontrollieren.
Eine Magenspiegelung würde ich auch machen- auch Hunde können ein Magengeschwür haben- dann würde schnell ein Säureblocker helfen wie Ranitidin oder Cimetidin.
Denkbar ist durchaus auch eine Pankreasschwäche/ Entzündung- aber dann sollten die Enzymtabletten in den nächsten Tagen auch wirken.
Bester Gruß und alles Gute!

Haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal unten in der Antwortbox-

bitte OHNE dass Sie vorher "Habe Rückfragen" anclicken.

Falls Sie keine Fragen mehr haben, bitte die positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley ("z.B. Frage beantwortet“ oder „informativ und hilfreich") nicht vergessen.

Vielen Dank ***** *****

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.

Lieber Nutzer,

sicherlich haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal unten in der Antwortbox-

bitte OHNE dass Sie vorher "Habe Rückfragen" anclicken.


Falls Sie keine Fragen mehr haben, bitte die positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley ("z.B. Frage beantwortet“ oder „informativ und hilfreich") nicht vergessen.

Vielen Dank ***** *****

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Tag. Wie lange soll ich die Heilerde und die Tropfen geben? Laut Labor ist es eine Erkrankung des proximalen Dünndarm mit resultierender malabsorption .seit gestern bekommt er cortison Tabletten jeden 2 tag eine, 3 Wochen lang. wie leite ich nach der Behandlung die Medikamente aus? Über füttern mit Kartoffeln gibt's unterschiedliche Meinungen. Wann darf ich Pferdeinnerein geben? Und mit der Futterallergie darf er ei bekommen? Und Kräuter oder Grünnlippmuschelextrakt wegen Arthrose?

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
Heilerde würde ich die nächsten 4 Wochen täglich geben, die Vomisaltropfen erstmal für 10 Tage. Die pflanzlichen, genannten Präparate können Sie dann direkt absetzen, dass Cortison würde ich - nach Absprache mit den behnandelnden Arzt (evtl braucht er diese Dosierung länger)- ausschleichen-z.B. jeden 2ten Tag eine halbe Tablette dann eine viertel, dann aufhören.
Die tiermedizinische/wissenschl. Meinung ist, dass gek. Kartoffeln bei Futterallergien gut verträglich sind. Ei hingegen kann auch Allergien auslösen.
Kräuter müssten Sie in kleinen Mengen testen- nicht alle sind verträglich, das ist individuell sehr unterschiedlich.
Muschelextrakt ist i.d.r. gut verträglich- aber auch hier wäre ich bei einem sensiblen, entzündeten Darm vorsichtig und würde es die nächsten 3 Wochen sicherheitshalber nicht geben.
Bei schlimmer Arthrose würde ich z.Zt. zu Zeel oder Traumeeltabletten raten - rein pflanzlich und gut verträglich.
Alles Gute!

Haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal unten in der Antwortbox-

bitte OHNE dass Sie vorher "Habe Rückfragen" anclicken.

Falls Sie keine Fragen mehr haben, bitte die positive Bewertung durch click auf ein positiv Smiley ("z.B. Frage beantwortet“ oder „informativ und hilfreich") nicht vergessen.

Vielen Dank ***** *****

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde