So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2579
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Schön guten abend, mein Hund hat im Dezember 2014 eine spritze

Kundenfrage

Schön guten abend, mein Hund hat im Dezember 2014 eine spritze bekommen gegen Flöhe,und gegen denn Juckreiz und Tabletten, jetzt ist meine Frage was kann ich tun da mein Hund seit gestern morgen wieder ungemein Doll am jucken und knabbern ist?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

leider ist es durchaus möglich, dass Ihr Hund wieder Kontakt mit Flöhen hatte.
Oft ist auch das Problem, dass der Hund auf den Flohspeichel allergisch reagiert und dann nach nur 1 Flohbiss die Allergie wieder auftritt.

Haben Sie zusätzlich die Wohnung und alle Hundesachen gegen Flöhe behandelt?
Es ist so, dass nur 5 - 10% der Flöhe am Hund sitzen, der Rest in Ihrer Wohnung. Und dort können sie sehr lange überleben. Wenn dann der Hund vorbeikommt, dessen Flohschutz schwächer wird, ist er ein gefundenes Fressen für die Flöhe.

Wichtig wäre jetzt folgendes:
Behandeln Sie die gesamte Wohnung, überall, wo der Hund hinkommt gegen Flöhe. Gut wirksam sind Vernebler, welche in jede Ritze des Raumes kommen, z. B: Indorex Fogger
Dann sollte der Hund gegen Flöhe behandelt werden. Leider sind gegen Frontline schon viele Flöhe resistent. Besser wirken z. B. Advantix, Vectra 3D oder Activyl als Spot on oder auch Bravesto, Nexgard, als Tabl.

Wenn der Juckreiz nicht aufhört, kann es sein, dass Ihr Hund wieder eine Allergie entwickelt hat. Dann sollten sie ihm beim Tierarzt ein Mittel dagegen spritzen lassen.
Anschließend ist es allerdings sehr wichtig, den Hund konsequent Flohgeschützt zu halten. Die meisten Mittel müssen 1 x pro Monat angewandt werden, damit er ununterbrochenen Flohschutz hat.

Ergänzend können Sie ihm Silicea D6, 3 x 5 Globuli geben, um die Haut zu unterstützen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde