So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16241
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hündin war läufig. Lässt sich nicht mehr kraulen und streicheln

Kundenfrage

Hündin war läufig. Lässt sich nicht mehr kraulen und streicheln geht weg.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Haben Sie den Eindruck der Hund hat ASchmerzen?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sie verhält sich ruhiger hat als ich sie gekrault einmal kurz gejankt geht aber immer nur sofort weg hat sonst immer neben mir geschlafen geht EEG

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

als Ursache käme eine Scheinträchtigkeit in Frage,diese tritt ca 4-6 Wochen nach Ende der Läufigkeit auf,hierbei kann sich das verhalten der Hündin kurzzeitig ändern,manche Hündinnen werden ruhiger ,andere fangen an ein nest zu bauen,tragen Stofftiere herum etc.Eine andere Ursache äre eine Gerbärmutterentzündung,hierbei zeigen die Hündinnen neben einem veränderten verhalten auch Symptome wie Appetitverlust,vermehrtes Trinken,werden oft aparthisch etc.Es wäre daher in jeden fall ratsam sie sobald wie möglich bei einem Kollegen vorzustellen und genauer untersuchen zu lassen,insbesondere über ein Blutbild läßt sich eine Entzündung etc gut feststellen ,je nach befund kann man dann gezielt behandeln.Je nach schwere der scheinträchtigkeit z.B. ein Hormonpräperat verabriechen,bei einer Entzündung der gebärmutter entzündungshemmende Medikamente und Antibiotikum,sollte dies dann nicht ausreichen auch weiterführende maßnahmen wie z.B. eine Kastration.Dies läßt sich aber nur über eine tierärztliche Untersuchung Blutbild gegebenfalls eine Ultraschalluntersuchung feststellen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank ***** *****

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde