So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2609
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Ich komme gerade mit meiner chihuahua-mops mischlingshündin,

Kundenfrage

Ich komme gerade mit meiner chihuahua-mops mischlingshündin, 6jahre vom TA. Sie hatte blut im urin. Ultraschall ergab starke veränderungen der blasenschleimhaut, sehr unregelmäßig. Blutuntersuchung war ohne befund. Ta verschrieb baytril und metacam. Mach mir sorgen über blasenkrebs. mfg maykuen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,

Bei einem derartigen Ultraschallbefund (sehr unregelmäßige Darmschleimhaut) kann leider eine tumoröse Erkrankung nicht sicher ausgeschlossen werden.
Es ist richitg, den Hund zuerst einmal unter ein Antibiotikum und einen Entzündungshemmer zu stellen.
Auch wäre es sinnvoll, eine Urinprobe auf Bakterien zu untersuchen, ggf einen Resistenztest zu machen, um das am besten wiirksame Antibiotikum zu finden, falls es der Hündin nicht schnell besser geht.
Baytril gehört zu den Antibiotika, die in der Regel am besten wirken im Blasenbereich.
Manchmal können im Urin auch Tumorproteine gefunden werden. Diese sagen aber nichts über die Art des Tumors aus.

Trotzdem, sollten sich die Symptome der Hündin nicht schnell bessern, muss auch über weiterführende Untersuchungen gesprochen werden.
Am sicherten eine Tumorerkrankung nachweisen kann man nur über eine Biopsie. Diese kann oft endoskopisch oder über einen Blasenkatheter entnommen werden.
Eine Punktion der Blase durch die Bauchdecke sollte möglichst nicht durchgeführt werden, da dabei das Risiko, falls es ein Tumor ist, dass die Tumorzellen weiter verteilt werden, recht groß ist.
Leider können Blasentumoren selten chirurgisch komplett entfernt werden, aber je nach Art des Tumors kann heute gut mit Chemotherapie und Entzündungshemmern eine schnelle Verschlechterung verhindert werden.
Da viele Blasentumoren dazu neigen, Metastasen zu bilden, sollten auch die Lunge geröntgt und die gesamte Bauchhöhle, bes. auch die Harnabführenden Wege und die Nieren, und die entsprechenden Lymphknoten mit Ultraschall untersucht werden.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Lieber Fragesteller,

ich sehe, dass Sie meine Antwort gelesen haben, aber noch keine Bewertung abgegeben haben.
Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema? Brauchen Sie weitere Informationen? Ich beantworte sie Ihnen gerne.

Sollten Sie keine weiteren Fragen haben, bitte, denken Sie an die Bewertung der Frage durch Anklicken von: Toller Service, Informativ und hilfreich, Frage beantwortet.
Vielen Dank ***** *****!

B. Hillenbrand
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde