So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

guten abend, unsere belgische schäferhündin (10 jahre alt) leidert seit ca.30 stunden unte

Kundenfrage

guten abend, unsere belgische schäferhündin (10 jahre alt) leidert seit ca.30 stunden unter zunehmend geschwollenem bauch, hechelt stark und leckt sich das geschlechtsteil. sie scheint kot und urinabsatzprobleme zu haben zuvor hatte sie eine blasenentzündung, die bis heute mit antibiotika therapiert wurde. was könnte das sein? müssen wir sofort zum notdienst gehen oder reicht es morgen früh einen regulären tierazt aufzusuchen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo,

insbesondere folgende Möglichkeiten kommen in Frage:
-Gas- und Kotansammlungen, zeigt Ihr Hund Blähungen?
-Bauchhöhlenerguss oft bei Nieren, Leber, Herzproblemen; sehr selten auch infektiös, dann meist hohes Fieber (weit über 39°, bitte rektal messen)
-gefüllte Blase, setzt Ihr Hund Urin normal ab ?
-Organvergrößerung durch:
--Entzündung ; bei einer nicht kastrierten Hündin häufig Gebärmutterentzündung / Pyometra ; oft fällt dann erhöhter Durst, manchmal erhöhte Temperatur, also rektal über 39° auf.
--Tumor, dann teils deutlicher Gewichtsverlust in letzter Zeit
Um Organvergrößerung und Bauchhöhlenergüsse ausschließen zu können, ist eine tierärztliche Untersuchung erforderlich (Abtasten, Röntgen und/oder Ultraschall)

So wie Sie Ihre Hündin beschreiben, wäre es das Sicherste, zum Notdienst, bzw. am Besten gleich in eine Tierklinik zu gehen.
Es könnte insbesondere eine Pyometra (eitrige Gebärmutterentzündung) vorliegen.

Sie benötigt dann als Erstmaßnahme Infusionen, Kreislaufstabilisierung und nochmals Antibiose; bei einer Pyometra müßte baldmöglichst operiert werden. Oft fällt bei Pyometra erhöhter Durst und ein dickerer birnenförmiger Bauch auf. In einigen Fällen liegt auch Fieber vor. (bitte rektal messen, normal 38°-39°); insbesondere bei Fieber ist die Gabe eines Antibiotikums sinnvoll; möglich wäre auch Untertemperatur, dann wären Infusionen sehr wichtig.

Bei sehr schlechtem Allgemeinbefinden unbedingt heute zum Notdienst, Tierklinik gehen, da es bei Pyometra zu gefährlichen Komplikationen (z.B. Bruch der Gebärmutter und daraus folgende lebensgefährliche Bauchfellentzündung kommen kann.

Unterstützend könnten Sie Pulsatilla D6 (2 x täglich) , Lachesis D6 2x tgl. und Echinacea D1 (vormittags und abends) geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben), bei Kreisaufschwäche sind Veratrum album D6 3x täglich 1 Tablette und Bachblüten-Rescue-Tropfen (3x täglich 4 Tropfen mit etwas Wasser) oft hilfreich.

Prüfen Sie bitte Folgendes:
- rektal die Temperatur (normal 38°-39°)
- die Schleimhautfarbe (Augenlid, im Maul; sollte rosa sein wie bei uns)
- die Beweglichkeit
- den Bauch (sollte nicht berührungsempfindlich sein)
- die Atmung (normal: 10-30 Atemzüge pro Minute)
- den Puls (Innenseite des Oberschenkels; normal: 80-120 Schläge pro Minute)
Bei deutlichen Auffälligkeiten bitte unbedingt baldmöglichst tierärztliche Untersuchung (Notdienst, Tierklinik).

Bieten Sie bitte eine Wärmflasche an. (wirkt auch beruhigend auf Krämpfe).

Bitte gehen Sie möglichst bald zum Tierarzt, damit Ihr Hund untersucht werden kann (incl. Röntgen / Ultraschall) und baldmöglichst gezielt behandelt werden kann. Eine Gebärmutterentzündung ist die wahrscheinlichste Ursache.
Falls erforderlich: Notdienste finden Sie hier:
- http://notdienste-catsonline.piranho.de/index.htm
- www.tierdoc24.de
- http://www.vetfinder.mobi/
- über die Feuerwehr / Polizei vor Ort
- auf den Anrufbeantwortern fast aller Tierärzte wird der Notdienst angegeben
- Tierkliniken haben immer 24 Stunden Dienst.

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Danke ***** *****!
Freundliche Grüße,
Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde