So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16311
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein Schäferhund hat seit 3 Wochen schwierigkeiten im

Kundenfrage

Hallo, mein Schäferhund hat seit 3 Wochen schwierigkeiten im linken Pfoterbereich. War schon 3 mal zur Untersuchung u. Röntgen nichts. Mittlerweile jault err beim sich bewegen auf.Nun soll ein MRT gemacht werden und die Kosten steigen und keine Besserung.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

wenn man bei einer Röntgenutnersuchung trotz deutlicher Lahmheit und Schmerzhaftigkeit keinen Befund erhält.Es sich trotz Gabe von Schmerzmitteln,welche hat er bekommen,Rimadyl,Previcox,Onsior? keine besserung einstellt wären in jeden fall weiterführende untersuchungen ratsam und sinnvoll.Hierzu dann entweder eine CToder Kernspinnuntersuchung.Hierbei kann man nicht nur die knöchernen strukturen sondern auch die Sehnen,Bänder etc darstellen,anhand ihrer Beschreibung ,daß es sich weiter verschlechtert hat käme gerade eine Verletzung im Sehnen-Bändernapperat durchaus in Frage.Je nach genauen Befund könnte man dann auch eine gezielte und erfolgreiche behandlung durchführen.Dies ist leider über eine Röntgenuntersuchung nicht möglich,daher ürde ich ihnen in jeden fall dazuraten,auch dies soblad wie möglich machen zu lassen um so schnellst möglich eine genaue Diagnose zu erhalten.Bis dahin würde ich ihnen raten den Hund zu schonen ,nicht toben und springen lassen,nur kurze Spaziergänge an der leine zu machen und weiterhin ein entzündungshemmendes Schmerzmitttel zu geben.Unterstützend können sie Traummel 2xtgl 1 Tablette gebensowie hömopathische Globuli wie Arnika D6 und Rhus toxocodendron D6 je 3xtgl 8-10 stück,rezeptfrei in derApotheke erhältlich,auch Ingerwer und Teufelskralle kann man zur Unterstützung bei Problemen im Bewegungsapperat dazugeben,dies reicht aber sicher alleine als Therapie nicht aus,daher wären weiterführende Untersuchungen wie eine CT/MRI -Untersuchung notwendig.

Beste Grüße und alles Gute
Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank ***** *****

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde