So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16240
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser kleiner Rüde (Mischling Havanneser/Cavalier) 8 Monate

Kundenfrage

Unser kleiner Rüde (Mischling Havanneser/Cavalier) 8 Monate muss seit 3 Monaten zum Fressen überlistet werden. Anfangs hieß es Getreideallergie, später Pankreatitis, später Gastritis. Futtermäßig fällt uns nichts mehr ein. Er schnuppert am Futter und wendet sich ab. Dabei hat er Hunger!
Was machen wir jetz?
Futterumstellungen haben bisher nichts gebracht! Gescheite Therapie ist bisher keinem Tierarzt eingefallen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es kann sich nach wie vor um eine Übelkeit in Folge eine Magenübersäuerung handeln. In diesem Fall fressen die Tiere nur sehr schlecht. Was wurde alles genau versucht bisher? Wurde einmal Ulcogant/Maloxan gegeben oder MCP Topfen?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

MCP-Haben wir probiert.

Tropfen sind nicht mehr im Handel.

Sind Ulcogant/maloxan vorteilhaft?

Antra haben wir ebenfalls gegeben.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Maloxan können Sie auf jeden Fall probieren, dies müssen Sie 1h vor dem Fressen geben. Als Alternatibve zu MCP kann Ihnen der TA Omniprazol verschreiben.

Wurde auch ein Blutbild gemacht? Wenn ja, wäre dann der nächste Schritt eine Magenspiegelung, um eine Ursache zu finden.

Gute Möglichkeit das optimale Futter in so einem Fall zu erhalten, ist die Berechnung durch die Uni München. Unter

http://www.ernaehrung.vetmed.uni-muenchen.de/service/ernaehrungsberatung/eb_hunde/index.html

finden Sie weitere Infos dazu.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde