So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2591
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

mein Hund bricht seit ca 1 Std. weißen schleim

Kundenfrage

mein Hund bricht seit ca 1 Std. weißen schleim, was soll ich machen?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Morgen,

leider war heute Nacht kein Tierarzt online, deshalb erst jetzt eine Antwort.

Wie geht es Ihrem Hund jetzt? Erbricht er weiterhin oder hat er aufgehört?
Sollte er immer noch erbrechen, bitte heute morgen mit ihm zu einem Tierarzt fahren. Dann braucht er Medikamente gespritzt und ggf auch eine Infusion.

Folgende mögliche Ursachen gibt es:
-- Magenschleimhautentzündung, wenn er etwas Unverträgliches gefressen hat
-- Hals- oder Mandelentzündung, dadurch viel Schleim im Hals
-- Vergiftung, dann aber meist nicht nur weißer Schleim
-- Organproblem, eher selten bei jungen Hunden

Bitte messen Sie zuerst einmal Temperatur. Bitte messen Sie rektal mit etwas Creme an der Thermometerspitze. Die Normaltemperatur beim Hund liegt zwischen 38,0 und 39,0 Grad. Sollte Ihr Hund deutlich mehr als 39,5 Grad haben, dann hat er Fieber.
Bitte schauen Sie sich einmal die Schleimhäute bei Ihrem Hund an. Sie sollten rosa sein, so wie bei uns. Sind sie eher weißlich, kann es sein, dass Ihr Hund ein Kreislaufproblem hat oder einen größeren Blutverlust. Sind sie eher gelblich, liegt meist ein Leberproblem vor.
Sollten Ihr Hund Fieber haben oder blasse Schleimhäute, bitte heute noch zu Ihrem Tierarzt oder einem Notdienst fahren.

Ist er relativ fit, machen Sie bitte Folgendes:
Heute bekommt er erst einmal kein Futter mehr. Trinken darf er heute Kamillen- Oder Fencheltee, in kleinen Mengen. Wenn er nicht mehr erbricht, bekommt er ab heute Abend auch wieder Wasser.
Dazu geben Sie ihm Nux vomica D6, 4 x 1 Tabl. tgl. für den Magen und Echinacea D2, 3 x 5 Globuli tgl. zur Stärkung der Abwehrkräfte.
Dann sollte er in den nächsten Tagen Schonlost bekommen, abgekochtes Huhn/Pute oder Hüttenkäse mit etwas Reis.
Bieten Sie ihm ein Wärmkissen an, das hilft, den Magen zu entspannen.

Sollte er trotzdem weiter erbre*****, *****n sollten Sie noch heute mit ihm zu einem Notdienst fahren.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde