So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, vielen ***** ***** heute hier sind. Meine Hündin leidet

Kundenfrage

Hallo, vielen Dank ***** ***** heute hier sind. Meine Hündin leidet an einer Scheidenentzündung und dies bereits zum 3. mal seit dem letzten Sommer. Antibiotika wurde ihr zum 1. mal verschrieben. das 2. mal eine Hormonpille und nun seit gestern hat sie wieder die Entzündung. Untersuchung beim TA ergab keine Blasenentzündung. Röntgen und Ultraschall wurde gemacht. Nichts gefunden. Was kann ich tun, damit dieses lästige Leiden bald aufhört? Vielen Dank ***** ***** Antwort.
Freundliche Grüsse
Carmen Telesca
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
es ist gut, daß eine Gebärmutterentzündung ausgeschlossen wurde.
Es wäre sinnvoll einen Scheidenabstrich zu nehmen zur bakteriologischen und mykologischen Untersuchung (Untersuchung mit Resistenztest zur Findung der bestwirksamen Antibiotika, evtl. lagen Resistenzen gegen das eingesetzte Antibiotikum vor. Welches wurde gegeben ? Amoxicillin? )
Unterstützend (aber nicht einen Tierarztbesuch ersetzend) könnten Sie Pulsatilla D6 und Echinacea D1 je 3x tgl. geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben).
Zur Immunstimulierung könnten Sie außerdem Folgendes tun:
-Vitamingaben (z.B. VMP-Tabletten),
- "astoral Immustim H" (almapharm, Tierarzt oder online (http://www.tiershop.de/immunsystem_astoral_immustim_h,pid,956,rid,895,kd.html ))
Der Tierarzt könnte für das Immunsystem den Paramunitätsinducer Zylexis injizieren (Info: http://www-vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_i.htm ) oder evtl. auch das Interferonpräparat virbagen-Omega.
Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.
Alles Gute & freundliche Grüße ***** *****
Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Danke ***** *****!
Freundliche Grüße,
Udo Kind