So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16319
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

hallo. wir haben einen 14 jährigen labrador-boxer mix rüde.

Kundenfrage

hallo. wir haben einen 14 jährigen labrador-boxer mix rüde. seit gestern hat er ca. 3 mal extrem gewürgt ohne zu erbrechen. er ist ansonsten wie immer, schläft viel und frisst auch noch. da wir seit letzten jahr alle paar wochen mit ihm wegen bakterien, seiner artrohse usw. beim tierarzt sind, wollen wir nun nicht wieder sofort los rennen da er ja sonst keine gößeren beschwerden hat. vielleicht hätten sie eine idee was es sein könnte. vielen dank ***** *****
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

das Würgen kann verschiedene Ursachen haben:

-Übelkeit durch die Aufnahme von etas Ungenießbaren
-ein Magen-Darminfekt
-eine organische Ursache ie der Leber,Bauchspeicheldrüse oder eine Magenschleimhautreizung-entzündung
-ein Fremdkörper

Ich würde ihnen raten wenn es ihm jetzt wieder gut geht ,er frißt und nicht erbricht erst einmal abzuwarten ob es erenut auftritt,wenn ja dann wäre es ratsam ihn von ihrem Tierarzt genauer untersuchen zu lassen,insbesondere über ein Blutbild dieOrganwerte überprüfen zu lassen.Gegen den ürgereiz könnten sie ihm sonst Nux vomica D6 Globuli 3xtgl 8-10 Stück geben,rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.Zudem würde ich empfehlen ihm heute nur leicht verdauliches Futter,Schonkost zu geben,bestehend aus Hühner-oder Putenfleisch mit gekochten Reis zu geben.Tritt das Würgen nicht ieder auf dann brauchen sie sich auch keine Sorgen mehr zu machen,da es dann sehr wahrscheinlich eine kurze Übelkeit war welche keine schwerwiegende organische Ursache hat.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde