So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.

daniela-mod
daniela-mod, JustAnswer Staff
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 26
Erfahrung:  JustAnswer Support Staff
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Hallo, ich hätte eine Frage an Sie! Mein Rüde wurde gestern

Kundenfrage

Hallo, ich hätte eine Frage an Sie! Mein Rüde wurde gestern kastriert und seitdem verliert er unkontrolliert mal tröpfchenweise mal nen kleinen See Urin! In der klinik in der er operiert wurde habe ich bereits angerufen und die Ärztin meinte ich solle morgen kommen dann würden sie einen Nierenultraschall machen und mit einem Katheder urin entnehmen und untersuchen! Meine Frage an sie! Macht es überhaupt Sinn diese Untersuchungen durchzuführen denn es ist ja klar das es von der Op kommt er war nämlich nicht inkontinent!!!! Das werden wieder mehrere hundert euro werden hab bereits 400 für die kastration bezahlt! Was halten sie von dem ganzen? Lg Friess Bianca
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
eine Urinuntersuchung macht trotzdem Sinn, um zu sehen, ob sich eine Infektion gebildet hat und eine Infektion die Ursache für die Harninkontinenz ist.
Trinkt Ihr Hund vermehrt?
Eine Blasenschließmuskelschwäche könnte man mit dem Medikament Caniphedrin ( Wirkstoff Ephedrinhydrochlorid, selectavet) wirkt verstärkend auf den Harnröhrenverschluss ) behandeln. (andere ähnlich wirkende Mittel mit dem Wirkstoff Phenylpropanolamin sind Propalinsirup von vetoquinol oder Urilinsirup (selectavet)).
Die genannten Mittel sind alle verschreibungspflichtig und direkt beim Tierarzt oder auf Rezept in der Apotheke erhältlich.
Mögliche Mitursachen - die teils auch Folge von Operation / Narkose sein können bzw. sich durch die Abwehrschwächung durch die OP entwickelt haben könnten - sind:
-vermehrter Durst (normal: 30-55ml Wasseraufnahme über Futter und Trinken) mit der Folge, daß Urin nicht gehalten werden kann (z.B. bei Diabetes, Cushing)
-neurologische Ursachen, auch Wirbelsäulenerkrankungen , bitte evtl. neurologische Untersuchung (Reflexprüfung etc.) durchführen lassen, bei Störungen: Röntgen
-raumfordernde Prozesse ( Harnsteine etc): selten, Röntgen/Ultraschall
-Nierenerkrankung (evtl. Blutuntersuchung machen lassen)
Insbesondere falls Durst erhöht und Harnabsatz verändert: Bitte lassen Sie sicherheitshalber eine Urinuntersuchung durchführen, (und evtl. auch eine Blutuntersuchung (incl. Schilddrüse) anfertigen um organische Ursachen (Zucker, Niere…) festzustellen/auszuschließen (insbesondere falls mehr Durst als früher). Außerdem Reflexprüfung und je nach Befund evtl. auch Röntgen.
Sollte keine entzündliche, organische, raumfordernde oder neurolgische Ursache gefunden werden, würde ich caniphedrin (selectavet) einsetzen, dieses Mittel stärkt den Blasenschließmuskel.
Unterstützend (aber nicht einen Tierarztbesuch ersetzend) könnten Sie folgende homöopathischen Mittel geben (5 Globuli oder 1 zerpulverteTablette mit etwas Futtersauce oder mit etwas Wasser in einer Sprize unabhängig vom Fressen geben):
-Causticum D6 3x tägl.1 Tablette und
-Gelsemium D12 2x tägl. eine Tablette
Wenn der Harnverlust nicht allzu stark ist und keine Störungen vorliegen, kann man evtl. erst mal nur die homöopathischen Mittel versuchen.
Außerdem könnte man auch noch das die Muskel- und Gehirndurchblutung verbessernde Karsivan (intervet) einsetzen.
Hilfsprodukte (Windeln etc.) finden Sie hier:
http://www.padvital.de/hund-inkontinenz/
Für 2 Tage würde ich wegen der Operation auch noch Arnika D6 und Hypericum D6 je 3x tgl. geben.
Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.
Alles Gute & freundliche Grüße ***** *****
Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Bitte - falls es keine Ergänzungsfrage mehr gibt, die ich ggf. gern noch beantworte - die erbrachte Leistung (d.h. die Beantwortung Ihrer Frage) durch neutrales oder positives Bewerten honorieren (nur dann findet eine Bezahlung statt), auf diesem Vertrauen zum Kunden basiert die Arbeit des Experten. Ohne neutrales oder positives Bewerten bleibt die Arbeit des Experten komplett unbezahlt. Sie bewerten (und bezahlen), indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.
Danke ***** *****!
Freundliche Grüße,
Udo Kind
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
haben Sie noch eine online (ohne konkrete Untersuchungen) beantwortbare Frage? Dann erhalten Sie selbstverständlich noch einmal eine Antwort.
Ansonsten wäre es nach den gegebenen Informationen angemessen und fair zu Mindest mit "Frage beantwortet" zu bewerten. Nur dann wird die Arbeit des Experten durch justanswer aus Ihrer Anzahlung bezahlt. Nur durch eine Zusammenarbeit in gegenseitigem Vertrauen kann ein Forum wie justanswer funktionieren.
Danke ***** ***** Verständnis und Ihre hoffentlich noch erfolgende neutrale oder positive Bewertung.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Udo Kind
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde