So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16405
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund, ein kleiner münsterländer, knapp 12 Jahre alt, hatte

Kundenfrage

Mein Hund, ein kleiner münsterländer, knapp 12 Jahre alt, hatte vor 3 std. Seinen 4. epileptischen Anfall. Der erste war vor ca. 6 Wochen. Der 2. ca. 3 Wochen später. Gestern um 18.00 war der 3. und heute zur gleichen Zeit der 4. meine Tierärztin meinte ich solle morgen früh kommen dann kriegt der Hund Tabletten gegen Epilepsie. Was kann der Grund für diese Anfälle sein und kann er daran sterben? Bzw. wie soll ich mich verhalten?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Epilepsie kann verschiedene Ursachen haben. In der Regel geht die Krankheit von neuronalen Störungen im Gehirn oder Wirbelsäule aus. Die Krankheit ist zunächst an sich nicht lebensbedrohlich, wenn die Anfälle öfter sind, können aber Herz und Atmung gestört werden. Deswegen sollte durch Tabletten wie Luminal der Hund so eingestellt werden, dass keine Anfälle mehr auftreten.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin