So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16233
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Unser Hund Labrador 9 Jahre ist ganz unruhig ,kurzatmig und

Kundenfrage

Unser Hund Labrador 9 Jahre ist ganz unruhig ,kurzatmig und hechelt, es begann am Sonntag.
Bei einem Spaziergang ist er in einen am Bodenliegenden geladenen Weidezaundraht gekommen und hat fürchterlich gejault. Am Abend dann kam er zu mir zitterte und hechelte
nach ca 30 Minuten gab sich das Ganze wieder. Wir sind mit Ihm noch einmal kurz auf die Wiese gegangen, danach ist er in sein Körpchen und hat geschlafen.
Seit Montag mag der nicht mehr den gewohnten Saziergang und bleibt einfach sitzen bis wir wieder umdrehen. Gestern schon und heute wieder mag er gar nicht mehr groß gehen und kommt immer wieder zu mir hoch,wie um mir etwas zu sagen. Dann geht er wieder in der Wohnung unruhig auf und ab. Was kann ich tun ?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Ich vermute, der Hund hat nach dem Erlebnis Angst wieder in die Situation zu kommen. Hunde können leider den Weidezaun an sich nicht mit dem Schmerz des Stromschlags in Verbindung bringen, deswegen wird die ganze Situation als beängstigend empfungen. Da kann es sein, dass zB nicht mehr in die Nähe der Stelle wo es passiert ist gegangen wird.

Ich denke nicht, dass eine körperliche Verletzung durch den Stromschlag entstanden ist. Alle Weidezäune sind für jedes Tier und Mensch ungefährlich.

Versuchen Sie ihm Ruhe zu geben, geben Sie 2x tgl. Rescue Tropfen zur Beruhigung., Arnica D6 Globuli 2x tgl. 5 St, für Kreislauf und evtl. Schmerzen und kaufen Sie ein Feliway Spray im Fachhandel und wenden Sie es 2 Wochen.

Wird es nach 3-4 Tagen nicht besser oder zeigt der Hund weitere Symptome, müssen Sie zur Kontrollel zum TA gehen.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort, ich hatte schon etwas schlimmeres befürchtet, aber ich werde Ihren Rat sofort in die Tat umsetzen.

Danke

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank ***** *****

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde