So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2592
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hallo, wir haben einen Mops , 9 Monate alt, letzten Donnerstag

Kundenfrage

Hallo,
wir haben einen Mops , 9 Monate alt, letzten Donnerstag wurde er kastriert.
Seitdem hat er vermehrten Harndrang , nässt vor allem Nachts ein und auch tagsüber
uriniert er überall hin. Er trinkt auch vielmehr. Laut Tierarzt ist das normal, angeblich kommt das von den Spritzen die er gegen die Infektion bekommen hat . Wir haben auch eine 10 Jahre alte Hündin , die z. Zt. läufig ist . Wir können sie räumlich trennen da es
nicht auszuhalten ist , wenn die aufeinander treffen .Kann diese Inkontinenz damit zusammenhängen oder hängt es mit der Kastration zusammen ? Ich hoffe das gibt sich
wieder , oder was können Sie mir raten ?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Abend,

es kommt schon einmal vor, dass ein Rüde für wenige Tage nach einer Operation (in Ihrem Fall Kastration) mit Narkose und sicherlich auch leichtem Wundschmerz unsauber sein kann. Auch können manche Medikamente dabei eine Rolle spielen.

Verhält er sich ansonsten normal? Frißt und trinkt, kein Erbrechen, kein Durchfall?
Bei Ihrem Hund kommt der Stress mit der läufigen Hündin dazu.
Geben Sie ihm ein paar Tage Zeit.

Messen Sie tgl. Temperatur bei Ihrem Hund, sie sollte zwischen 38,0 und 39,0 liegen. Ist sie deutlich über 39,5, sollten Sie morgen zu Ihrem Tierarzt gehen zur Kontrolle.
Überprüfen Sie die Schleimhäute Ihres Hunde, Sie sollten rosa sein, so wie bei uns. sind sie eher weißlich, sollten Sie mit ihm zum Tierarzt.
Das gilt auch, wenn die Kastrationswunde geschwollen ist, gerötet ist oder nässt.

Wenn sich die Unsauberkeit und das vermehrte Trinken nicht schnell wieder normalisiert, sollten Sie spätestens am Freitag zu Ihrem Tierarzt zur Untersuchung. Nehmen Sie Urin mit, damit er untersucht werden kann. Ggf ist eine Blutuntersuchung erforderlich.

Geben Sie Ihrem Hund Causticum D6 und Gelsemium D6, jeweils 3 x 5 Globuli tgl.

Es ist recht unwahrscheinlich, dass es von der Kastration herkommt, aber durch die Operation ist er etwas geschwächt von seinem Immunsystem her und es kann sein, dass er sich eine leichte Blasenreizung geholt hat.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken von „Habe Rückfragen“, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank ***** *****!

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde