So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16322
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, unser Hund ein Schäferhund-Huskymischling Alter unbekannt,

Kundenfrage

Hallo, unser Hund ein Schäferhund-Huskymischling Alter unbekannt, Tierheimhund und davor im Wald ausgesetzt war.Seite in paar Wochen stinkt unser Hund extrem, so dass die komplette Wohnung nach ihm riecht. Ich weis nicht woher das kommt und wie ich Abhilfe schaffen kann.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

dies kann mehrere Ursachen haben:

-eine hautinfektion verursacht durch Bakterien,Pilze oder auch eine Allergie
-eine Stoffwechselerkrankung wie der Schildrüse
-eineorganische Ursache wie z.B. Nierenerkrankung
-verstopfte Analdrüsen
-Blähungen
-Zahnprobleme wie ein eitriger Zah

Ich würde ihnen daher dringend empfehlen ihn sobald wie möglich bei einem Kollegen vorzustellen und ihn genauer diesbezüglich untersuchen zu lassen.Hierfür zählt neben einer allgeminuntersuchung auch ein Blutbild und eine hautuntersuchung,eventuell auch eine Hautprobe nehmen und in einem Labor analysieren zu lassen,um dann gegebenfalls gezielt behandeln zu können.Häufig sind hierfür eine bakterielle Hautinfektion verantwortlich,welche man dann antibiotisch behandeln müßte.Ansosnten kämmen organische Urschen in frage welche dann auch wenn möglich entsprechend therapiert werden müßten.Unterstützend können sie Sulfur D6 und Silicea D1 3xtgl 8-10 Globuli geben,rezeptfrei in der Apotheke erhältilich und etwas Leinenöl ins Futter dies unterstützt den haut-und haarstoffwechsel.Sollten sie vor kurzem das Futter gewechselt haben dieses bitte wieder auf das ursprüngliche Futter zurückumstellen,da es auch eine Futtermittelallergie sein könnte.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde