So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16082
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund war heute nach dem Aufstehen sehr unruhig, lief orientierungslos

Kundenfrage

Mein Hund war heute nach dem Aufstehen sehr unruhig, lief orientierungslos von einem Raum in den nächsten und warf sich patsch hin, ich hatte das Gefühl, dass er seine Hinterpfoten nicht richtig unter Kontrolle hatte, wenn er kurz lag, stand er wieder auf und rannte wie von einer Tarantel gestochen, wieder in den nächsten Raum und warf sich wieder zwischendurch hin und leckte sich immer wieder seine Vorderpfoten, er hatte keinen Schaum vorm Maul und hat nicht gejault. Er hat am Hinterkörper etwas gezittert, der Anfall dauerte etwa eine halbe Stunde.
Der Hund ist ein Cairn-Terrier, 2 Jahre, bislang unauffällig.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,

dies kann mehrere Ursachen haben:

-eine allergische Reaktion
-eine neurologische Ursache
-eine Durchblutngsstörung im Gehirn,wird auch als Vestibularsyndrom bezeichnet
-eine andere organische Ursache
-eine Vergfitung

IIch würdeihnen daher raten ihn erst einmal weiterhin zu beobachten ob diese Symptomatik nochmal auftritt,wenn ja wäre es sinnvoll nochmals in eine Tierklink zufahren und eine umfassende Untersuchung durchführen zu lassen.Hierzu zählt neben einer Blututnersuchung zur Überprüfung der Organwerte ,auch eine Röntgen und eventuell auch CT bzw Kernspinnuntersuchung,je nach Ursache kann man dann wenn möglich eine gezielte Behandlung durchführen.Unterstützend könnten sie ihm jetzt Bachblüten Reseque tropfen 2-3xtgl 5-6 Tropfen eingeben diese wirken etwas beruhigen,erhalten sie auch rezeptfrei in der Apotheke.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde