So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Ich habe die Frage schon gestellt warte auf Antwort Ich habe

Kundenfrage

Ich habe die Frage schon gestellt warte auf Antwort
Ich habe ein positiv getestestes Kaninchen Mädchen auf e.c. möchte sie nicht alleine lassen ihr Partner ist daran verstorben was kann ich tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe Ihnen gerade meine Antwort bei der ersten Frage gesendet. Falls Antwort dort nicht lesbar bitte noch mal melden. Danke.

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,
da bei der ersten frage nur "ich habe Rückfragen " gemeldet wurde, ohne daß eine Ergänzungsfrage gestellt wurde, nehme ich an , daß die Antwort evtl. nicht lesbar war und stelle sie hier noch mal rein:
Hallo,
es wäre durchaus sinnvoll ein weiteres Kaninchen (am Besten ein kastriertes Böckchen) zu Ihrem Kaninchen dazu zu setzen, da Kaninchen Gruppentiere sind.
Wie wurde bei dem weiblichen Tier der Test durchgeführt? Wurde ein Bluttest bzgl. Antikörper gegen den Erreger gemacht?
Da die Hälfte aller Kaninchen bzgl. seropositiv sind (also Antikörper gegen Encephalitozoon cuniculi ausgebildet sind), ist der Bluttest nur bedingt aussagekräftig.
Man kann auch versuchen, DNA vom Erreger aus Sekreten (z.B. der Nase) nachzuweisen, in diesem Fall wäre Ihr Kaninchen für andere Kaninchen (und auch Meerschweinchen) in der Tat eine Ansteckungsquelle. Falls keine DNA nachweisbar ist, ist Ihr Weibchen derzeit kein akuter Ausscheider.
Man könnte dann auf jeden Fall verantworten ein ebenfalls seropositives Tier mit Ihrem Kaninchen zu vergesellschaften. Am Besten im Tierheim fragen, ob es dort evtl. seropositive Tiere gibt.
Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, meine Antwort positiv zu bewerten, damit meine Arbeit bezahlt werden kann. Im Voraus besten Dank. Falls noch Fragen bestehen, antworte ich natürlich gern noch mal.
Alles Gute & freundliche Grüße ***** *****
Udo Kind
PS: hier noch eine interessante Anmerkung einer Kaninchenspezialistin:
"...
Die Feststellung, daß in Seren vieler untersuchter Kaninchenpopulationen in unterschiedlichem Grade positive Antikörpertiter aufzufinden waren, läßt schließen, daß möglicherweise dieser opportunistische Parasit weit verbreitet ist und im Zusammenhang mit anderen streßinduzierten Einflüssen eine akute Erkrankung bewirkt. Folglich sollte im Falle einer diagnostizierten Infektion mit E. cuniculi auch das weitere Umfeld des Patienten betrachtet werden, d.h. auch andere Erkrankungen bishin zu Haltungs- und Verhaltensproblemen sollten hinterfragt werden.
..."
aus: http://www.birgit-drescher.de/kaninchen03.html
Auch wenn Gründe des Ausbruchs der Erkrankung noch nicht völlig geklärt sind, wäre es mir wohler, wenn man ein positiv getestetes Tier nur mit einem ebenfalls positiv getestetem Tier vergesellschaftet.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde