So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7157
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo, mein Hund leidet immer wieder wegen Cysten. Befallen

Kundenfrage

Hallo, mein Hund leidet immer wieder wegen Cysten. Befallen sind die Pfoten und das fengt jetzt auch am Kopf. (vorne) Weiss nicht mehr weiter. Mein Tierarzt meint, das so was die Rassenhunde oft haben
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,
ja,leider kommen bei der engl.Bulldogge genetisch bedingt vermehrt Cysten vor- besonders zwischen den Zehen, aber eben leider auch an anderen Körperstellen.
Da diese Veranlagung leider erblich bedingt ist, können sie wirklich nur immer wieder mit Waschungen und Salben u.ä.helfen.Gut bewährt hat sich die Behandlung mit Kamillosantinktur aus der Apotheke- in schlimmen Zeiten die Füße täglich darin baden sonst die Stellen täglich damit betupfen- anschließend Lebertransalbe auftragen.
Pflanzlich unterstützend helfen Sulfur D6 Globuli und Arnica Globuli D6 beides täglich 4mal5 Globuli gegenEntzündung und zur Verbesserung des Hautstoffwechsels- über längere Zeit.
Antibibiotika würde ich nur anwenden, wenn die Cysten sich entzündet haben-sosnt kommt es schnell zu einer Resistenz.
Wichtig ist, dass der Hund nicht leckt- sonst wird es immer schlimmer.
Als Leckschutz hat sich ein Halskragen (keine "Tüte") gut bewährt: z.B. "Stop Bite"-
es sieht aus wie eine breites Halsband und wirkt gut um das Lecken zu verhindern, falls nötig- sie finden diese z.B. hier:

www.padvital.de


Zusätzlich würde ich ihm täglich einige Tropfen Schwarzkümmelöl ins Futter geben- es fördert das Immunsystem und wirkt antibakteriell. Alle genannten Präparate gibt es es in der Apotheke und im Internet.
Bester Gruß und viel Erfolg!

Haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal unten in der Antwortbox- ohne dass Sie vorher das Smiley "Habe Rückfragen" anclicken.

Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich mich über eine positive Bewertung durch click auf ein positiv Smikey sehr freuen.

Vielen Dank


Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Nutzer,

Haben Sie dazu noch Fragen?

Ich antworte gern direkt nochmal unten in der Antwortbox- ohne dass Sie vorher das Smiley "Habe Rückfragen" anclicken.

Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich mich über eine positive Bewertung durch click auf ein positiv Smikey sehr freuen.

Vielen Dank.