So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2658
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Guten Morgen, Seit ca. 2.00 Uhr ist meine Hündin (Labrador

Kundenfrage

Guten Morgen,
Seit ca. 2.00 Uhr ist meine Hündin (Labrador 14 Jahre) fast ununterbrochen am Hecheln. Zuerst machte sie einen riesigen Haufen ins Haus. Dann bin ich mehrmals mit ihr raus. Konnte nichts erkennen, aber der Drang nach Lösen war da; sie presste auch. In ihrem Körbchen ist viel helle Flüssigkeit zu sehen, die sie immer versucht aufzulecken.
Vorgeschichte: sie bekam einen Tumor um Maul, der durch Bestrahlungen fast entfernt wurde. Da sie während der Bestrahlungen u.a. Auf dem Rücken lag, bekam sie furchtbare Rückenschmerzen die wir jetzt mit Cortison behandelt haben. Und nun diese Geschichte. Ich hoffe, es ist "nur" ein Durchfall. Sie trinkt auch sehr viel. Ich habe ihr ein aufgewärmtes Dinkelkissen ins Körbchen gelegt; das beruhigt sie etwas. Aber die Hechelei ist nicht mehr auszuhalten, wir sind völlig fertig.
Am schnellsten zum Arzt oder?
Herzlichen Dank im voraus...
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Morgen,

die helle Flüssigkeit kann evtl. Urin sein, auch Ausfluß aus der Gebärmutter. Auch Auswfluß (Speichel) aus der Maulhöhle kann so aussehen. Durchfall hat meist eher breiige Konsistenz.
Das Hecheln zeigt, dass es der Hündin wirklich schlecht geht und sie Schmerzen hat. Auch Kreislaufprobleme können mit dazu führen.


Bitte messen Sie zuerst einmal Temperatur. Bitte messen Sie rektal mit etwas Creme an der Thermometerspitze. Die Normaltemperatur beim Hund liegt zwischen 38,0 und 39,0 Grad.
Sollte Ihr Hund deutlich mehr als 39,5 Grad haben, dann hat er Fieber.

Bitte schauen Sie sich einmal die Schleimhäute bei Ihrem Hund an. Sie sollten rosa sein, so wie bei uns. Sind sie eher weißlich, kann es sein, dass Ihr Hund ein Kreislaufproblem hat oder einen größeren Blutverlust. Sind sie eher gelblich, liegt meist ein Leberproblem vor.

Ist Ihre Hündin kastriert? Sonst kann die Ursache auch im Bereich der Gebärmutter liegen. Bei Entzündungen der Gebärmutter kann es zu Ausfluß kommen und auch zu Bauchschmerzen.
Auch eine Entzündung im Blasen/Nierenbreich kann eine Ursache sein. Auch dann setzt sich die Hündin hin und drückt stark.
Bei einer schweren Darmentzündung kommt es zu hellem, wässrigen Durchfall, der aber selten einfach so aus dem After fließt.
Leider kann bei dem Vorbericht auch ein erneutes Auftreten des Tumors (je nach Art des Tumors) im Maul oder auch, wenn er gestreut hat, an anderen Organen nicht ausgeschlossen werden.

Sie sollten dringend heute mit der Hündin zu Ihrem Tierarzt oder in eine Tierklinik fahren. Dort muss die Hündin untersucht werden und es müssen auch Blutuntersuchungen und ggf auch Röntgenaufnahmen oder eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden. Nur wenn die Ursache abgeklärt ist, kann gezielt behandelt werden.

Wenn Sie ein Schmerzmittel, z. B. Metacam zuhause haben,können Sie es ihr geben, bis Sie in eine Tierklinik fahren. Als einziges Schmerzmittel vom Menschen können Sie Metamizol (Novalgin) nehmen, Dosierung 20 - 50 mg pro kg Hund.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?
Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, ohne das Anklicken eines Smileys, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.
Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen
B. Hillenbrand
Tierärztin
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Fragesteller,

Sie haben noch weitere Fragen? Ich beantworte sie Ihnen gerne.

Stellen Sie sie in der Textbox ohne Anklicken eines Smileys, dann bekommen Sie direkt eine Antwort.

Sollten Sie keine weiteren Fragen mehr haben, dann vergessen Sie bitte nicht ein positives Smiley (Frage beantwortet, Informativ und hilfreich, toller Service) anzuklicken, damit JustAnswer meine Beratung bezahlen kann.

Vielen Dank im Voraus!

Auf diesem Vertrauen zum Fragesteller beruht die Arbeit des Experten und damit auch das Prinzip von Just Answer.

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin