So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 15544
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund, ein Golden-Retriever (5 Jahre), hat seit ca. zwei

Kundenfrage

Mein Hund, ein Golden-Retriever (5 Jahre), hat seit ca. zwei Jahren Probleme mit seiner Haut. Eigentlich hatte er von klein auf immer mal ein paar kleinere Probleme mit der Haut, meistens handelte es sich um sog. Hot-Spots. Diese haben sich aber dann im Laufe der Zeit gelegt und wir konnten sie selber, vor der eigentlichen Entstehung, erkennen und präventiv behandeln, sodass diese gar nicht erst entstehen konnten.
Als ich mich für ein Jahr im Ausland befand und mein Hund trotzdem in seiner bekannten Umgebung war, bei meinen Eltern und meiner Oma, fing es im Frühjahr 2012 an, dass er sich kratze und ständigen Juckreiz hatte.
Lange Rede kurzer Sinn - nachdem wir dann endlich mal einen guten TA gefunden hatten, der sich unserer Meinung nach um eine genaue Diagnose bemühte, dachten und hofften wir, dass wir nun endlich eine Lösung für sein Problem hätten. Am Anfang der Behandlung wirkte auch alles sehr vielversprechend, jedoch sind mittlerweile knappe zwei Jahre vergangen und er hat nach wie vor Probleme und ich bin um einige Hunderte von Euro ärmer (was nicht heißen soll, dass ich das nicht gern bezahle).
Mein Hund hat folgendes Problem: Laut TA und so sehe ich das mit meinem Laien-Blick auch, handelt es sich hierbei u.a. um eine Kotaktallergie, da er diese Probleme ausschließlich am Brustbereich, Bauch und um seinen Penis hat. Ab und zu juckt er seine Schnauze auch und man sieht, dass diese etwas gereizt ist.
Sein Bauch ist dann sehr rot und er hat richtigen Ausschlag, der so gepunktet aussieht. Hinzukommend kratzt er sich bedingt durch den starken Juckreiz natürlich, was das Ganze dann noch einmal verschlimmert. Um seinen Penis herum bilden sich öfter rote, kleine Pusteln, die manchmal aussehen wie kleine Bläschen und ein wenig eitrig sind, das aber nicht ganz so oft. Laut Tierarzt handelt es sich hierbei um Staphylokokken. Es war einmal die Rede von Sarcoptesmilben, dann von Grasmilben, Malassezien und nun die Staphylokokken. Vielleicht habe ich auch noch irgendwas vergessen, aber das waren immer wieder die Begriffe, die die letzten zwei Jahre gefallen sind. Gegen Sarcoptes wurde irgendetwas gespritzt, was auch zu einer Verbesserung der Situation führte, dann tauchten die Probleme aber immer wieder auf. Dann wurde der Zusammenhang zwischen den Grasmilben und dem Ausschlag genannt, allerdings existiert das Problem fast ganzjährig und nicht nur von Juni.-August...in den Wintermonaten ist es mal mehr mal weniger schlimm. Fakt ist, dass er momentan unter fast seit den zwei Jahren nun unter Kortison oder Antibiotika steht und keine konstante Besserung zu verzeichnen ist. Wir könnten mit den Nebenwirkungen der ganzen Medikamente besser leben, wenn wir sehen würden, dass es ihm dadurch wieder 100%ig gut gehen würde bzw. er nicht mehr die Probleme mit der Haut hat.
Wir haben das Futter aufgrund einer Futtermittelallergie umgestellt und er bekommt nun Nassfutter, weil er Trockenfutter aufgrund der Milben nicht mehr darf.
Es wurden Blutabnahmen gemacht, aufgrund der sich die Futtermittelallergie herausstellte und andere Nahrungsmittel, die er nicht darf. Weiterhin wurde auch eine Biopsie gemacht von der Haut und mal ein Abstrich. Täglich bekommt er Prednisolon 5mg, jetzt wurde ihm vor ein paar Tagen wieder Antibiotika aufgrund der Staphylokkoken gespritzt und irgendetwas gegen Grasmilben. Er juckt sich nicht mehr so stark, aber wenn er sich mal unbeobACHTET fühlt, dann fängt er sich kurzerhand wieder an am Bauch zu kratzen.
Nun überlegen, ob wir nochmal den Tierarzt wechseln sollen oder bei dem Tierarzt bleiben sollen, bei dem wir uns eigentlich gut aufgehoben gefühlt haben, aber manchmal alle zwei Wochen ihm eine Spritze einfach geben zu lassen und dafür auch, verstehen Sie mich nicht falsch, einen Haiden Geld dafür zu bezahlen, kann doch an sich auch nicht die Lösung des Problems sein, oder?
Wir sind ziemlich verzweifelt und möchten nur, dass unser kleiner Mann endlich mal ohne diese Beschwerden leben kann, denn soweit ist er super fit, aber dieses kratzen und andauernde lecken, nerven ihn sicherlich auch.

Vielen Dank XXXXX XXXXX!
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 2 Jahren.
´Hallo,

die von ihnen beschriebene Problematik tritt leider häufiger bei Hunden auf und führt ehrlich gesagt nicht immer zu einer 100% Heilung bzw Symptomfreiheit.Man kann auch leider sher viel geld infestieren ohne einen großen Erfolg zu erzielen.Folgende Ursachen,welche sie sicher bereits auch schon kennen kommen in Frage:

-eine Allergie häufig auf Futtermittel und Parasiten insbesondere Milben
-ein Hautpilz
-eine bakterielle Hautinfektion
-eine Stoffwechselelrkrankung wie z.B.der Schildrüse
-ein Mangel,huetzutage äußerst selten

oft ist es auch eine Kombination aus mehreren Ursachen wie Futtermittelallergie und Milbenallergie durch den Juckreiz kommt es dann sekundär zu einer hautpilz(z.B: Malassezien)-oder bakteriellen Hautinfektion.Oft erreicht man durch eine Ellimineirungsdiät ,hierzu bekommt der Hund ausschließlich selbstgekochtes Wild-oder Pferdefleisch mit gekochten Kartoffeln,kein fertgifutter,da auch Nassfutter Konservierungsstoffe enthält,auf welche der hund allergisch reagieren kann,auch keine Leckerli etc schon eine deutliche besserung.Wild-und Pferdefleisch sind die "allergieärmsten " Fleischsorten für den Hund,dazu verwendet man dann alle 2-3 Wochen ein spot on Pärparat,hier hat sich Advocate bewährt,welches man aber knosequent das ganze Jahr alle 2-3 Wochen anwenden sollte dann schon recht oft einen guten Erfolg,mit deutlich weniger Ausschlag,Juckreiz etc.Diese Therapie wird auch von dem TierdermatologenProf.Ralf Müller,der Uni München so empfohlen.Sollte dies nicht ausreichen hat sich dann anstelle der gabe von hochdosierten Cortison ,Atopica der Firma Novartis bewährt,welches man anfangs tgl bei deutlicher besserung dann sogar eventuell jeden 2 :Tag geben müßte.Cortison sollte daher immer die letzte Möglichkeit und wenn dann auch nur in einer möglicht geringen Dosis wenn unbedingt nötig sein,hier hat sich wiederum Dexamethoson als Form einer Langzeitwirkung bewährt,Depot Mydrate ist heir das Mittel der Wahl,dieses wird als Injektion verabreicht und die wirkung hält dann oft einige Wochen oder gar Monate ca1-3 Monate,ist von Hund zu hund leider recht verschieden ,an.Die tgl Gabe von Prednisolon würde ich als Langzeittherapie auf grund der möglichen Nebenwirkungen nicht empfehlen.Zusätzlich kann man noch eingi9e Unterstützende Maßnahmen durchführen ,immer einen Schuß Leinenöl übers Futter geben,enthält essentielle fettsäuren welche den haut-und haarstoffwechsel unterstützen,ferner Sulfur D6 und Silicea D12 3xtgl 8-10 Globuli geben,auch gelegentliches baden mit einem milden Hundeshampoo unterstützt den Hautstoffwechsel.Bei dennoch akuten auftren die betroffenen Stellen mit 3 % Wasserstoffperoxid desinfizieren und anschließend Hydrcortiselsalbe auftragen hat sich ebenfalls bewährt,die genannten medikamente erhalten sie alle rezeptfrei in der Apotheke.Das wichtigste wärte natürlich eine komplette heilung,leider ist dies bei vorliegen einer solchen Allergie meist nicht möglich ,dies sollte man sich bewußt sein.Dennnoch kann man sehr oft mit der Elimineirungsdiät und Advocate in regelmäßigen Abständen schon sehr oft erreichen,daß die Tiere wenig beschwerden haben also nahezu beschwerdefrei sein,ansonsten kann man wie oben beschrieben es mit Atopica versuchen oder auch in der gabe von einem Depotcortison.Wenn sie sich diesbezüglich nochmals eine 2.Meinung einholen möchten könnten sie isch z.B. an der Uni München an Herrn Prof.Ralf Müller wenden,welcher als Tierdermatolge über sehr viel Erfahrung bzgl solch eienr Erkrankung verfügt,wobei die beschriebenen Maßnahmen von mir hier nach seinem Therapieplan in solch einen Fall wären,wichtig ist sehr oft die Fütterung mit eienr Elimineirungsdiät

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Corina Morasch

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4923
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4923
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    4670
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1928
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1681
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    132
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    707
    Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    165
    Tiermedizinerin mit Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde