So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16567
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein hund (5)hat seit ca. 3 jahren eine chronische rhinitis.

Kundenfrage

Mein hund (5)hat seit ca. 3 jahren eine chronische rhinitis. Es wurden bei einer untersuchung in der tiermed. Hochschule verdickte, gerötete schleimhäute und vergrösserte madeln festgestellt. Ausserdem ein geringer befall mit staph. Bei sämtlichen antibiotika und sufanamiden hat sich zu anfang der medikation eine leichte besserung gezeigt, die dann auch während der medikation zu stillstand kam. Auch die nach einem baktierogramm zusammengestllten antbiotika halfen nicht.ich habe den eindruck, dass auch eine Allergie vorhanden sein kann. Sie niest , wenn autos vorbeifahren. Vor ein paar tagen beim campen war ihre nase völlig dicht. Sie versuchte ständig sie frei zu kratzen. Ich gebe ihr seit 1 woche ceterizin. Aber sie ist immer noch sehr verschleimt. Auch wenn sie besser atmen kann. Welche möglichkeiten gibt es noch meinem hund zu helfen
esei fJetzt wo alles blüht ist ihre nase zu und sie versucht sich die nase frei zu wischen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Wurde einmal gezielt ein Allergietest im Blut gemacht?

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja. Leichte bis mässige reaktion auf futtermilben und schimmelpilz. Die enstspreched versuchte desensibilation ist fehl geschlagen

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort.

Zunächst sollten Sie Sie das Medikament Stronghold anwenden. Dieses bekämpft Flöhe, Milben und damit auch die entsprechenden Allergien.

Oft sind bei Hunden Kreuallergien auf Futterbestandteile vorhanden. Ich würde dies in Ihrem Fall versuchen, da die bisherige Therapie nicht geholfen hat. Sie können eine sog. Eliminierungsdiät verwenden. Dazu geben Sie 6 Wochen lang nur Wild oder Pferdefleisch zu fressen. Dagegen sind 99,9% aller Hunde NICHT allergisch. Der Schleim sollte sich dann bessern. Um dies zu unterstützen können Sie beim TA Cortison geben und nach 2-3 Wochen wieder ausschleichen (langsam reduzieren). Nach 6 Wochen können Sie dann weitere Bestandteile hinzufügen, wie Kartoffeln oder Karotten (gekocht). Warten Sie dann wieder 6 Wochen ab, dann können Sie sehen, ob wieder Juckreiz auftritt und so die Bestandteile, die Allergien auslösen herausfinden und eine passende Zusammenstellung ermitteln.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin