So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2574
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Guten Tag meine beidenHunde haben scheinbar die Räude. Sie

Kundenfrage

Guten Tag

meine beidenHunde haben scheinbar die Räude. Sie haben kahle Stellen und die Haare lösen sich ab. Wenn die Haare nachwachsen, sind Cengroße stellen weislich. Die Hunde kratzen sich fürchterlich . Was kann ich machen??

Danke

Lewandowski
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

Ursache dafür kann sein:
-- Parasiten (Flöhe, Haarlinge, Milben)
-- Bakterielle Hautentzündung
-- Pilzinfektion, dann aber meist nicht so starker Juckreiz
-- Allergie
-- Or5ganprobleme, häufig Schilddrüse

Gegen Parasiten können Sie Mittel einsetzen, die ein möglichst großes Wirkungsspektrum haben, z. B. Stronghold oder Advocate
Diese werden als Spot-on Präparate angeboten. Sie sind allerdings verschreibungspflichtig.

Um eine Pilzinfektion festzustellen, kann der Tierarzt eine Kultur anlegen und den Pilz, falls er wachsen sollte, bestimmen nund ein entsprechendes Mittel dagegen einsetzen als Tablette oder auch als Spritze.

Auch Bakterien können Hautreizungen verursachen. Dann braucht Ihr Hund ein Antibiotikum. Um das best wirksamste Antibiotikum zu finden, sollte ggf ein Abstrich gemacht werden und ein Resistenztest.

Eine Allergie kann gegen einen bestimmten Stoff in der Außenwelt bestehen (Kontaktallergie) oder auch gegen ein bestimmtes Futtermittel.Über Allergietests kann das entsprechende Allergen festgestellt werden und anschließend eine Hyposensibilisierung durchgeführt werden. Auch eine Allergiediät kann hier helfen.

Auch bestimmte Organstörungen können Juckreiz verursachen. Dies kann über Blutuntersuchungen (v. a. Leber und Schilddrüse) kontrolliert werden.

Am Wahrscheinlichsten sind allerdings Parasiten oder auch eine bakterielle oder Pilzinfektion. Denn dass bei beiden Hunden gleichzeitig eine Allergie oder eine Organstörung auftritt, ist recht selten.

Zusätzlich geben Sie den Hunden etwas Öl, (Lein- oder Distelöl) unter das Futter. Es stärkt die Haut.
Ausserdem hat sich Sulfur D6 und Cantharis D4, jeweils 3 x 5 Globuli tgl. bewährt.
Versorgen Sie die Hunde mit ausreichend Mineralstoffen und SPurenelementen, z. B: VMP-Tabl.

Sollten alle diese Präparate nicht den gewünschte Besserung bringen, hilft nur eine Biopsie, um die Ursache an Hand der veränderten Zellenn im Labor festzustellen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?
Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen, o h n e das Anklicken eines Smileys, damit ich in der Antwortbox antworten kann.

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.
Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen
B. Hillenbrand
Tierärztin

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.
Lieber Fragesteller,
 
Sie haben noch weitere Fragen? Ich beantworte sie Ihnen gerne.
Stellen Sie sie in der Textbox o h n e Anklicken eines Smileys, dann bekommen Sie direkt eine Antwort.
 
Sollten Sie keine weiteren Fragen mehr haben, dann vergessen Sie bitte nicht ein positives Smiley (Frage beantwortet, Informativ und hilfreich, toller Service) anzuklicken, damit JustAnswer meine Beratung bezahlen kann.
Vielen Dank im Voraus!
Auf diesem Vertrauen zum Fragesteller beruht die Arbeit des Experten und damit auch das Prinzip von Just Answer.
 
Mit freundlichen Grüßen
B. Hillenbrand
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde