So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2662
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe eine? nee viele Fragen!!! Pico , Malteser,

Kundenfrage

Guten Abend, ich habe eine? nee viele Fragen!!! Pico , Malteser, bei ihm wurde vor 10 tagen ein Herzproplem festgestellt! was sollte ein Tierarzt als erstes tun?

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Abend,

 

Es ist gut und richtig, dass schon eine Röntgenaufnahme gemacht wurde.Danach kann das Herz schon recht gut beurteilt werden und vor allem auch gesehen werden, ob die Bronchien gestaut sind.

 

Zur weiteren Abklärung wäre es dann sicherlich sinnvoll, zusätzlich einen Herzultraschall in einer Klinik machen zu lassen.

Danach sollte dann entschieden werden, ob zusätzlich ein EKG weitere Aufklärung bringen kann.

 

Eine Blutuntersuchung speziell der Organwerte würde ich bei einem doch noch recht jungen Hund für sinnvoll halten, um abzuklären, ob zusätzlich Organstörungen vorliegen.

 

Vasotop ist ein gut verträgliches Herzmedikament. Dimazon ist ein Mittel zur Entwässerung, welches der Hund braucht, wenn durch den Herzfehler Flüssigkeit zurück in den Bronchien gestaut ist.

 

Ich hoffe, meine Antwort konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, bitte stellen Sie diese ohne Anklicken eines Smileys. Dann kann ich Ihnen direkt antworten.

 

Sollten Sie keine weiteren Fragen haben, bitte bewerten Sie meine Beratung durch Anklicken eines positiven Smileys. Danke im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin