So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16587
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, ich war gestern nachmittag mit unseren einjährigen Cocker Spaniel ziemlich la

Kundenfrage

Guten Abend, ich war gestern nachmittag mit unseren einjährigen Cocker Spaniel ziemlich lange spazieren. Wie wir nach Hause gekommen sind hat er sich gleich hingelegt und geschlafen. Er wollte von der Couch runterspringen und hat sich dabei den Fuss verknöchelt. Ich habe das gemerkt weil er kurz aufgejault hat und dann die Pfote die ganze Zeit mir entgegengestreckt hat.
Seit dem liegt er jetzt aber ziemlich teilnahmslos herum, was auch verständlich ist, aber er benimmt sich auch sehr ungewohnt. Normalerweise ist er ein sehr wacher Hund, ein Energiebündel aber es wirkt jetzt nur sehr schwach. Ich mache mir jetzt sorgen, dass er evtl etwas giftiges gefressen hat und sich auch deswegen den Fuss verknöchelt hat. Ich habe ihm zwar nicht fressen gesehen (außer sein Gras vom Wegrand immer wieder frißt), auch zeigt er,außer seiner Teilnahmslosigkeit, sonst keine Symptome, aber ich mache mir doch sorgen. Soll ich morgen sicherheitshalber in die Tierklinik, oder übertreibe ich?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Auf eine Vergiftung deutet zunächst nichts weiter hin. In diesen Fällen, erbrechen die Tiere stark, haben Durchfall, hecheln sind apatisch.

Ich denke, es liegt hier einfach an den Schmerzen.

Schonen Sie den Hund, geben Arnika D6 Globuli, 3x tg.10 St, und Rescue Tropfen und prüfen weiter, ob die Schmerzen besser werden. Wenn nicht, sollten Sie morgen zum TA gehen.

Nur wenn der Allgemeinzustand schlechter wird und die obigen Symptome auftreten, müssen Sie heute zum TA.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin