So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16311
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallöchen. Ich habe ziemlich Kummer mit meinem 17 Jährigen

Kundenfrage

Hallöchen.

Ich habe ziemlich Kummer mit meinem 17 Jährigen Hund. Er ist eigentlich ein sehr lebensfroher Bursche, hat jedoch auch, das weiß ich seit 10 Jahren, Krebs. Seit einer Woche hat er wiederkehrendes Erbrechen, seit gestern mag er auch nicht mehr fressen. Das Paradoxe, er ist dennoch fröhlich, munter und spielt, geht mit Gassi, setzt aber nur wenig Kot ab. Fieber hat er keines, das habe ich schon gemessen, das Erbrochene sieht ein wenig aus wie Kaffeesatz, so dass ich an anverdautes Blut dachte. Er wirkt an sich aber auch nicht leidend und ich weiß nun nicht so richtig was ich tun soll. Bis Montag warten, bis der TA erreichbar ist? Tierklinik? Wobei ich es dem alten Herren nicht zumuten mag, er findet Praxen schon richtig doof und kriegt dabei immer fürchterlich Angst(ich hab ihn 7 Jährig bekommen und weiß leider nicht ob da was vorgefallen ist damals).
Haben sie vielleicht einen guten Rat?

Liebe Grüße
Justine
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

geben sie ihm zunächst bis Morgen nichts zu freßen.Als Flüssigkeit lauwarmen Schwarz-oder Kamillentee,Wasser nur lauwarm,gut wäre auch eine Elektrolylösung wie Elotrans oder Oralpädon mit lauwarmen Wasser um den Elektrolytverlust durch das Erbrechen auszugleichen.Unterstützend können sie ihmNux vomica D6 3xtgl 8-10 Globuli geben,rezeptfrei in der Apotheke.Ferner MCP-Tropfen 2xtgl 10 Tropfen,auf Rezept in der Apotheke erhältich.Morgen dann mit einer magenfreundlichen Schonkost,gekochtes Hühner-oder Puntefleisch mit gekochten reis wieder in kleinen Portionen beginnend mit einem Eßlöffel voll wieder anfüttern und 4-5 am Tag geben.Gut wäre auch einen Magenschoner wie Ulcogant oder Omniprazol dazugeben,nur auf rezept erhältich.Es könnte sich durchaus um Blut gehnadelt haben,daher wäre die gabe von Schonkost und einen Magenschoner auf dauer sicher empfehlenswert.Sollte es bis Morgen nicht besser werden wäre es dann sinnvoll und ratsamzum tierärztlichen Notdiesnt oder in eine Tierklink zu fahren um ihn dort genauer untersuchen und gezielt behandeln zu lassen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde