So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2643
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Dackel, 10 Jahre alt, seit 4 Wochen: 2 Tage alles O.K., dann

Kundenfrage

Dackel, 10 Jahre alt, seit 4 Wochen: 2 Tage alles O.K., dann appetitlosogkeit, ab und zu blutiger dünner Stuhl.
Kotproben haben beim TA bilang kein Ergebnis gebracht.
Wir haben 2 Hunde (Terrier), Tobi hat keine Probleme.
Keine Ernähungsumstellung in den letzte 3 Monate durchgeführt, nur seit ca 6 Monaten Beimischung von rohem Rindfleisch (Bio) und gekochtem Hähnchen (Bio)

TA will Wurmkur, ich habe Paik vor Bauchspeicheldrüsenentzündung oder schlimmeres, die nderen 2 Dackel vorher sind daan gestorben.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Ferndiaganose oder Ideen, Renate Memm
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Abend,

 

danke für Ihre Frage, die ich gerne beantworte.

 

Wurde der Kot auch auf Giardien untersucht? Falls nicht, bitte dringend machen lassen. Bei Giardien ist es wichtig, eine Sammelkotprobe von 3 Tagen zu untersuchen.

Wurde auch auf Bakterien untersucht? Ggf ein Reistenztest gemacht?

 

Sollten bei der Kotuntersuchung keine Parasiten oder Bakterien gefunden worden sein, wäre sicherlich der nächste Weg erst einmal eine Blutuntersuchung, um die Organwerte zu kontrollieren.

Dazu gehören v. a. Leber-, Nieren-, Bauchspeicheldrüsen- und auch Schilddrüsenwerte.

Sollten auch dabei keine Veränderungen festgestellt werden, bliebe als nächste Möglichkeit, den Bauchraum zu röntgen und eine Ultraschalluntersuchung machen zu lassen.

Als letzte Möglichkeit kann auch eine Endoskopische Untersuchung durchgeführt werden. Dies muss aber mit einem Beruhigungsmittel geschehen. Damit kann dann die Magenschleimhaut und auch die Darmschleimhaut angeschaut und bei Veränderungen auch Proben(Biopsie) entnommen werden. Darüber kann dann festgestellt werden, ob es ein rein entzündliches Problem ist (Magen- oder Darmentzündung oder ein Geschwür) oder ob tumoröse Veränderungen eine Rolle spielen.

 

Wichtig ist es zuerst einmal, Die Ursache zu finden. Nur dann kann gezielt behandelt werden.

 

Unterstützend können Sie Folgendes tun:

Bitte geben sie Ihrem Hund in den nächsten Tagen Schonkost. Das ist abgekochtes Huhn/Pute mit Reis und Hüttenkäse, Sinnvoll ist es, mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt zu geben. Dann werden Magen und Darm nicht so stark belastet.

 

Geben Sie Ihrem Hund Nux vomica D6, 3 x 1 Tabl. tgl.

Dazu wäre Ulcogant, ein Säurebindendes Medikament für den Magen sinnvoll. Es sollte 30 Minuten vor den Mahlzeiten gegeben werden.

Zusätzlich kann ein probiotisches Mittel gegebne werden, welches die gesunden Bakterien im Darm aufbaut, z. B: Bactisel (Selectavet), oder Canikur

Diatab wirkt gegen Durchfall, indem es in gewissen Rahmen Bakterien und andere Schadstoffe bindet.

1 Teelöffel Heilerde unter das Futter macht es ebenfalls besser verträglich.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal. Bitte stellen Sie weitere Fragen ohne ein Smiley anzuklicken. Dann kann ich in der Antwortbox antworten.

 

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

 

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.
Lieber Fragesteller,

 

Sie haben noch weitere Fragen? Ich beantworte sie Ihnen gerne.

Stellen Sie sie in der Textbox ohne Anklicken eines Smileys, dann bekommen Sie direkt eine Antwort.

 

Sollten Sie keine weiteren Fragen mehr haben, dann vergessen Sie bitte nicht ein positives Smiley anzuklicken, damit JustAnswer meine Beratung bezahlen kann.

Vielen Dank im Voraus!

Auf diesem Vertrauen zum Fragesteller beruht die Arbeit des Experten und damit auch das Prinzip von Just Answer.

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin