So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16586
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, bei unserem Malteser-Rüden (4,5 Jahre) ist nun schon

Kundenfrage

Guten Tag, bei unserem Malteser-Rüden (4,5 Jahre) ist nun schon zum zweiten mal die Kniescheibe luxiert. Unsere Tierärztin hat ein Röntgenbild gemacht und uns daraufhin empfohlen, eine OP machen zu lassen, bei der die Rinne, in der die Kniescheibe liegt, vertieft wird. Ob das Kreuzband Schaden genommen hat, kann sie nicht sagen. Nun haben wir noch eine Physiotheraoeutin zu Rate gezogen. Diese hat erklärt, dass unser Malteser ein sog. Schlottergelenk hat. Die Kniescheibe rutscht ständig hin und her.

Im Gehen und langsamen Lauf benutzt er alle vier Beine, sobalds schneller vorwärts geht, nimmt er den wehen Fuß hoch.

Zur OP wurde uns die Klinik Dr.Kasa in Lörrach empfohlen. Wie schaut es mit der Narkose und den OP-Risiken aus. Wird er wohl alles gut überstehen? Ich weiss, viele Fragen auf einmal. Aber unser Hund ist der Herzenshund unserer Kinder und wir haben Angst um ihn.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

Da der Hund noch recht jung ist, ist das Narkoserisiko relativ gering. Der TA wird vor der Op einen Check machen, ob Herz und Kreislauf ok sind. Bestehen Sie auf einer Inhalationsnarkose und EKG Überwachung, dann ist das Risiko am geringsten (Kosten aber höher).

Ich rate auch zu einer OP. Der Hund ist ausgewachsten. Der Zustand des Bandes und der Gelenke wird sich von alleien nicht mehr ändern. Im Alter kommt dann schnell Arthrose dazu, auch auf anderen Beinen durch die Fehlhaltungen. Istr der Hund älter steigt das Narkoserisiko schnell an.

Gute Infos finden Sie auch bei meinem Kollegen Hr. Zschoch.

http://www.zschoch.de/wissenswertes/kreuzbandriss.html

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Vielen Dank für die schnelle Antwort.


 


Was ich vergessen hatte: Die Fahrtzeit zur Klinik in Lörrach beträgt 2,5 Stunden. Ist diese Zeit nicht zu lange für einen frisch operierten Hund und was muss ich während der Fahrt beachten?


 


Wie schaut es mit der Zeit nach der OP aus. Wird er wieder normal laufen können?


 


Beste Grüße


 


 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

nein die fahrtzeit macht ihm sicher nicht viel aus,insbesondere weil er sicher die Aufwachphase in der Klink verbeliben wird,sehe ich daher kein Problem.Sie sollten ihn in einer sicheren Transportkiste oder käfig transportieren,mehr brauchen sie nicht zu beachten.Diekt nach der Operation ist das bein zunächst zu schonen wie lange wird ihnen der operierende Kollege dann mitteilen,danach sollte er wenn die Operation erfolgreich verlaufen ist wieder normal laufen können,bitte haben sie Verständis daß man auf die Entfernung und vor der Operationen keine 100% Prognose abgeben kann.Ich schätze jedoch die heilungschanchen recht gut ein.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin