So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2662
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Hündin 9 jahre erbrechen kein durchfall seit drei tagen mehrmals

Kundenfrage

Hündin 9 jahre erbrechen kein durchfall seit drei tagen mehrmals trinkt viel wasser hell rosa blut im erbrochenen. ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Morgen,

 

Ursache für das Erbrechen kann Folgendes sein:

 

-- Magenschleimhautentzündung, Magengeschwür

-- Fremdkörper

-- Organstörung (Leber, Niere, Schilddrüse)

-- Gebärmutterentzündung

-- Diabetis

 

Ich würde Ihnen dringend raten, noch heute zu Ihrem Tierarzt zu gehen.

Dort muss auf alle Fälle eine Blutuntersuchung gemacht werden.

Auch eine Röntgenaufnahme/Ultraschall kann erforderlich sein.

 

Viele ältere Hündinnen neigen zu Gebärmutterentzündungen. Wenn diese zu spät erkannt werden, kann das lebensgefährlich sein. Erkennt man es rechtzeitig, kann entweder durch entsprechende Medikamente (Antibiotika, Hormonpräparate)

oder eine Operation geholfen werden.

 

Auch eine schwere Magenschleimhautentzündung, oder auch ein Magengeschwür kann die Ursache sein. Eine Entzündung kann durch Bakterien, aber auch durch einen Fremdkörper ausgelöst sein.

 

Da die Ursachen sehr unterschiedlich sein können, aber leider auch gefährlich, besonders wenn schon Blut dabei ist, muss unbedingt die Ursache abgeklärt werden.

 

Folgendes können SIe tun, es ersetzt aber nicht den wichtigen Gang zum Tierarzt:

Zuhause sollten SIe Ihrer Hündin heute nichts mehr zu fressen geben. Nux vomica D6, 3 x tgl. 1 Tabl. kann helfen. Gegen das Erbrechen kann Metoclopramid (MCP), 0,2 mg pro kg Hund 2 - 3 mal tgl. gegeben werden.

Wenn Ihre Hündin nicht mehr erbricht, sollte sie ab morgen Schonkost bekommen, abgekochtes Huhn/Pute mit Reis und Hüttenkäse.

Zu trinken bieten Sie ihr Kamillen- oder Fencheltee, mit etwas Honig gesüsst an.

 

 

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal.

 

Ich werde gerade zu einem Notfall gerufen. Wenn SIe noch Fragen haben, können SIe sie gerne stellen. Ich antworte Ihnen dann, sobald ich zurück bin.

 

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank XXXXX XXXXX!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Fragesteller

Sie haben noch weitere Fragen? Ich werde sie Ihnen natürlich gerne beantworten.

 

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, möchte ich Sie höflichst an eine neutrale oder positive Bewertung erinnern, welches die Voraussetzung für die ordnungsgemäße Bezahlung der Antwort ist.

Seien Sie fair!

Bewerten können Sie die Antwort, indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

 

Auf diesem gegenseitigen Vertrauen beruht das Prinzip von JustAnswer.

 

Vielen Dank im Voraus!

B. Hillenbrand

Tierärztin