So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2574
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Guten Morgen, habe gerade mal geschaut wie man bei einem Hund

Kundenfrage

Guten Morgen, habe gerade mal geschaut wie man bei einem Hund Schmerzen mit klareren Aussagen als abweichende Verhalten finden kann.

Unser Schäfer-Mix ist jetzt gut 12 Jahre / 31 Kg ( aus Tierheim als Welpe geholt) alt und hat starke Arthrose im linken Ellebogen Gelenk - seit ca. 1 Jahr auch steigende Beeinträchtigung am rechten Hinterlauf...sieht aus wie HD. Gassi haben wir auf das Mindestmaß reduziert - halt nur zum Erledigung seiner "Geschäfte", die auch nicht mehr so gut gehen wie früher - aber keine Inkontinenz.
So bleibt er jetzt auch beim sehr langsamen Gassigehen immer öfters stehen und schaut uns an...erst auf "Hier" kommt er wieder angehumpelt.

Seit ca. 2 Jahren bekommt er Trocoxil gemäß Gewichtstabelle und seit ca. 1 Monat geben wir ihm Wilde Braunhirse (???).

Interessieren würde mich
a) hat er mit Troxocil auch wirklich ein schmerzlinderndes Mittel
b) falls nicht, was kann man noch tun, oder
c) ist sein Stehenbleiben ein "Kardio-Thema", allerdings wird er von unserem TA regelmäßig abgehört.

Vielen Dank XXXXX XXXXX feedbacks,

Reinhold
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Morgen,

 

Die Ursache für das Stehenbleiben wird schon mit den Arthrose-Problemen zusammenhängen.

Gerade wenn Ihr Hund regelmäßig abgehört wird, ist ein gravierender Herzfehler, der übersehen wird, eher unwahrscheinlich.

Ob es Schmerzen sind oder ob es einfach Schwäche ist, dass er die Kraft nicht mehr hat, weiterzulaufen (da ja auch Muskulatur abgebaut wird, wenn er nicht mehr so viel läuft), ist ohne Untersuchung nicht zu sagen.

 

Evtl können Sie Ihren Hund vorübergehend für ca 8 - 10 Tage unter ein stärkeres Schmerzmittel stellen. Läuft er dann besser, reicht das Trocoxil nicht aus.

Stärkere Schmerzmittel wären z. B: Vetalgin (Metamizol), welches injiziert werden muss vom Tierarzt (evtl über Tabl Novalgin) oder auch Phen-Pred (Kombination Phenylbutazon und Cortison).

Wichtig ist, nicht gleichzeitig mit Trocoxil anwenden.

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt die beste Möglichkeit durch, denn er kennt Ihren Hund .

 

Trocoxil wirkt bei den meisten Hunden mit Arthrose-Problemen gut. Es gibt aber immer mal eine Situation, wo es einfach nicht ausreicht. Dann wird es schwierig. Man muss dann schauen, womit der Hund am besten klar kommt.

 

Auch mit homöopathischen Mitteln können Sie ihn zusätzlich unterstützen.

Geben Sie ihm Zeel und wenn er verstärkt Probleme hat zusätzlich Traumeel, je 3 x 1 Tabl. tgl.

Auch Rhus toxicodendron D6, 3 x 6-8 Globuli tgl. können helfen.

Präparate mit Grünlippmuschelmehl und Glucosaminen verlangsamen den Verschleiss.Z. B: Canosan, Canicox o. ä.

Zur Kreislaufunterstützung können Sie ihm Veratrum album D4, 3 x 1 Tabl. tgl geben.

 

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal.

 

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

 

 

 

 

 

Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Fragesteller

 

Sie haben noch weitere Fragen? Ich werde sie Ihnen natürlich gerne beantworten.

 

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, möchte ich Sie höflichst an eine neutrale oder positive Bewertung erinnern, welches die Voraussetzung für die ordnungsgemäße Bezahlung der Antwort ist.

Seien Sie fair!

Bewerten können Sie die Antwort, indem Sie auf eines der "positiven" Smileys (Frage beantwortet, informativ und hilfreich, Toller Service) klicken.

 

Auf diesem gegenseitigen Vertrauen beruht das Prinzip von JustAnswer.

 

Vielen Dank im Voraus!

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde