So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-online.

Tierarzt-online
Tierarzt-online, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 2574
Erfahrung:  Tierärztin
76215251
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-online ist jetzt online.

Sechsjährige Boxerhündin, ohne OPs und naturbelassen, verliert

Kundenfrage

Sechsjährige Boxerhündin, ohne OPs und naturbelassen, verliert während der Nacht oder auch am Tag beim Schlafen auf ihrer Decke seit kurzem hin und wieder einen kleinen Kleks (flüssig) Kot. Ansonsten ist der Kot ganz normal, den sie zweimal am Tag absetzt. Sie ist gesund, jedoch hat sie seit dem ersten Lebensjahr Spondilose dritten Grades an den Lendenwirbeln. Sie braucht noch keine Medizin.
Was können wir tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-online hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Abend,

 

Es ist möglich, dass die Spondylose im Lendenwirbelbereich für das Verlieren von weichem oder flüssigem Kot verantwortlich ist. Die Spondylose drückt auf die Nerven im Wirbelkanal und wenn die Nerven, die für den Enddarm und den Schliessmuskel zuständig sind, betroffen sind, kann es zu solchem Ausfluss kommen. Dann ist der Schliessmuskel entspannt und die Hündin wird es kaum selbst merken.

 

SInd SIe sicher, dass es Kot ist? Auch Analdrüsensekret kann solche Flecken verursachen. Diese Drüsen sitzen rechts und links vom Afterausgang und produzieren ein dunkles, übelriechendes Sekret. Normalerweise entleeren sie sich, wenn Kot abgesetzt wird und überziehen diesen mit ihrem Duft.

Manchmal kommt es vor, dass sie zu stark gefüllt sind und sich dann auch einmal, wenn der Hund komplett entspannt ist, also beim Schlafen, entleeren.

Oft fällt auf, dass die Hunde öfters mal mit dem Po über den Boden rutschen.

 

Ich würde Ihnen raten, den Hund in den nächsten Tagen einmal Ihrem Tierarzt vorzustellen. Dieser kann dann die Analdrüsen untersuchen und ggf ausdrücken. Auch sollten die Veränderungen an der Lendenwirbelsäule nachgeröntgt werden, um festzustellen, ob eine deutliche Verschlechterung eingetreten ist.

 

Zsätzlich können SIe ihr Silicea D6 undCausticm D12, jeweils 3 x 5 Globuli.

Auch Nux Vomica D6, 3 x 1 Tabl. kann helfen.

 

Sollten Nervenstörungen von der Lendenwirbelsäule die Hauptursache sein, geben Sie ihm zusätzlich Vitamin B12 und Rhus toxicodendron D6, 3 x 5 Globuli tgl.

 

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort helfen. Haben Sie noch weitere Fragen?

Ich antworte Ihnen gerne direkt noch einmal.

 

Sie haben keine Frage mehr? Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort durch das Klicken auf ein positives Smiley zu bewerten, denn nur dann kann meine Arbeit von JA bezahlt werden.

Vielen Dank im Voraus!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Hillenbrand

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde