So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16086
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo! 8 jährige Schäferin (nicht ster.) fraß nicht, Blutwerte

Kundenfrage

Hallo!
8 jährige Schäferin (nicht ster.) fraß nicht, Blutwerte nicht gut, (Niere, Leber, Trig, Chol) Leukos ok.
Sonografie ergab, eine Niere nicht besonders, Galle gestaut, Flüssigkeit in Gebärmutter,Fieber 39,5.
3 mal 1 l Infusionen, Antibiotika
Alle Werte ok, Hund frißt immer noch nicht (nur Schokolade, geklaut)
Sonst ist sie durchaus munter. Hund ist sehr leicht erregbar, winselt bei den Infusionen zwei Stunden durch, außer sie hört anderen Hund, da bellt sie laut und fest.
Bitte um Rat!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

leider reicht es bei einer Gebärmutterentzündung oft nicht aus nur Antibiotikum zu verabreichen oft muß man zustäzlich noch ein Hormonpräparat geben welches die Kontraktion der Gebärmutter bewirkt so daß die sich angesammelte Flüssigkeit ausgeleitet wird,aber auch dies ist oft nicht ausreichend so daß dann die kastration empfehlenswert wäre.Man unterscheidet zudem eine offene oder geschlossene gebärmutterentzündung,bei der offene tritt die Flüssigekit bereits aus der scheide aus oft rot-brüunlich ,der Hund hat erhöhte Leukos und meist auch hohes Fiebr,zudem starken Durst.bei der geschlossenen Gebärmutterentzündung ist der Hund oft über einen längeren zeitraum klinisch unauffällig,auch die Leuko sind im Normbereich,dennoch liegt eine Entzündung or welche man behandeln müßte,Fierber kann muß aber nichnt vorhanden sein.Zunächst sollte bei ihrer Hündin erst einmal abgeklärt werden ob die gebärmutterentzündung der alleinige auslöser für ihre Symptome ist oder eventuell doch ein Nierenproblem,welches bewirkt daß dem Hund häufig übel ist und sie daher nichts zu sich nimmt,daher in jeden Fall die Blutwerte der Nieren,Leber etc überprüfen lassen ob sich diese gebessert haben,wenn nicht sollte man es zunächst weiter mit Infusionen einer Nierendiätikentweder selbst zubereitet oder eine fertige Nierendiät versuchen.Ferner einen Appetitanreger ,eine Ergänzugnspaste wie Nutrical welche den Hund mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt,erhalten sie beim Tierarzt.Bitte keine Schokolade geben,diesist für Hunde giftig und kann die Symptome daher nur verstärken wie Übelkeit,Erbrechen bis hin zu Krämpfen führen.Sollte man bei der erneuten Untersuchung davon ausgehen können daß die Gebärmutter die Hauptursache ist wäre neben der erwähnten Hormontherapie auch die kastration in Erwägung zu ziehen,allerdings nur wenn die Nieren-und Leberwerte wieder im Normbereich liegen um ein erhöhtes narkoserisiko zu vermeiden,dann es zunächst mit der Hormontherapie versuchen und weiterhin Antibiotikum geben,zu empfehlen wäre hierzu Amoxiclav.Hömopathisch können sie zur Unterstützung Echinacea D6 fürs Immunsystem sowie Flor de piedra für den leberstoffwechsel und solidago für Nieren je 3xtgl 8-10 stück geben,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Zum Fressen selbstgekochtes versduchen z.B. gekochtes rindfleisch mit gekochten Reis etc,wird meist leiber genomen wenn es noch leicht warm ist.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke!


Ausfluß hat sie nicht. Es sind ca. zwei Monate nach der Läufigkeit, Fieber ist weg und


alle (!) Werte haben sich nach einer Blutkontrolle innerhalb einer Woche gebessert, besser gesagt, sie sind alle im Referenzbereich. Vorgestern hat sie 350 g gekochte Hühnerfiletspitzen gefressen, gestern haben wir es mit gekochter Hühnerbrust versucht, ohne Erfolg, dafür hat sie Schokolade geklaut(!) Ich will eigentlich gleich die Gebärmutter und die Eileiter, Eierstöcke operieren lassen. Was meinen Sie? Danke aus Wien!

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Antwort

Wenn der Verdacht auf Gebährmutterentzündung besteht ist eine Total OP die beste Lösung. Der TA vor Ort muss aber sicherstellen, dass der Allgemeinzustand die OP erlaubt. Die Schokolade war nicht gut, diese ist giftig für Hunde und belastet Niere und Leber zusätzlich.

Sie können den Appetitt mit Nutrical Paste anregen und versuchen einen Brei aus Wasser, Hüttenkäse und Putenfleisch einzugeben. Wenn weiter nichts gefressen wir, müssen Infusionen gegeben werden, bis sich der Zustand stabilisiert.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde