So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

Bei meinem Hund wurde heute Wasser in der Lunge festgestellt,

Kundenfrage

Bei meinem Hund wurde heute Wasser in der Lunge festgestellt, ich kann erst morgen mit ihr in die Tierklinik. Sie bekam heute einespritze (zur Entwässerung) und später eine Tablette. Was kann ich sonst noch gutes für sie tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag,

leider gibt es hier wenig, was sie zuhause tun können. Hat man Ihnen noch Tabletten zur Entwässerung mitgegeben? Falls der Hund noch mal eine deutlich erschwerte Atmung oder starkes Husten zeigen sollte kann noch mal eine Tablette zur Entwässerung eingegeben werden.

In der Regel kann man dem Tier erst adäquat helfen, wenn die Ursache für die Flüssigkeitsansammlung geklärt ist. Meist sind es Herzerkrankungen, welche unter Therapie häufig noch lange Zeit gut kontrolliert werden können.

Bis morgen würde ich die Hündin möglichst schonen, starke Temperaturwechsel und starke Wärme vermeiden und ihr eventuell einen Platz anbieten, an dem sie mit dem "Oberkörper" etwas erhöht liegen kann.

Alles Gute für Ihre Hündin
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hat mein Hund dadurch auch Schmerzen?
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 3 Jahren.
direkte Schmerzen treten durch ein Lungenödem selber nicht auf. Es kann jedoch sein, dass die zu Grunde liegende Erkrankung zu Schmerzen führt. Dies lässt sich aber erst sagen, wenn die Ursache für die Problematik geklärt ist.

Ein Lungenödem macht eher das Problem, dass das Tier schwer Luft bekommt und es bei einem fortgeschrittenen Stadium zu Panik führt, da der Hund Angst hat zu ersticken. Dies ist aber bei einem behandelten oder leichten Lungenödem nicht zu befürchten.
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort freuen.