So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6745
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Guten Abend, habe ein Problem mit einem Hund, Herrchen vom

Kundenfrage

Guten Abend, habe ein Problem mit einem Hund,
Herrchen vom Barni verstarb vor kurzem beim Gassi gehen. Barni hat bis zum Abtransport des Herrchens diese Angelegenheit mitbekommen. Ich gehe jetzt regelmäßig mit Ihm in den Abendstunden spazieren über Tag wird er von einem Nachbarn ausgeführt. Seit gestern verhält er sich anders als vorher. Er möchte immer nur noch nach Hause zum Frauchen. Hat der Hund ein Trauma oder macht Ihn der Verlust so traurig. Ich mache mir Sorgen und möchte Ihm helfen. Bitte antworten Sie mir. Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.
Lieber Nutzer,
ich denke der Hund hat erst jetzt wirklich verstanden, dass ein Teil seines Rudels fehlt und versucht deshalb, sein Frauchen nicht aus den Augen zu lassen- also zurück zu gehen- um auf sie aufzupassen. Das ist aus Hundesicht sehr verständlich- denn ein Rudel gehört zusammen. Auch ist natülich das sicherlich veränderte Verhalten seines Frauchens ein Grund, dass er da bleiben will.
Um ihm zu helfen in seiner Angst und Unsicherheit wäre es am besten, ihn schon in der Wohnung beim Abholen zu bespielen und mit Futter abzulenken, damit er auf andere Gedanken kommt- und dann auch mitkommt. Eine gute Lösung ist auch, ihn auf dem Spaziergang Futter suchen zu lassen- besondere Leckerli wie Fleischwurst oder Käse helfen schnell.
Wenn er trotzdem umdrehen will, bitte nicht gut zureden, dies versteht ein Hund als Bestärkung. Sagen Sie nichts, gehen Sie einfach weiter und halten ihm evtl das Lecker vor die Nase. Er bekommt es nur, wenn er mitkommt- dazu ein großes Lob.
Bitte nie umdrehen, wenn er möchte- sonst wird es immer schlimmer.
Zusätzlich wäre es für seine Psyche gut, wenn er täglich Johanniskraut (rein pflanzlich) bekäme: 2-3 mal täglich 1ne Kapsel 250mg (Apotheke, Drogerie)- dann ist er bald weniger getresst und traurig.
Beste Grüße und viel Erfolg!
Dr.M.Wörner-Lange Tierärztin und Verhaltenstherapie www.problem-tier.de
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 3 Jahren.

Lieber Nutzer,

Haben Sie dazu noch weitere Fragen?
Ich antworte gern direkt hier nochmal.


Falls Sie keine Fragen mehr haben, würde ich mich über eine positive Bewertung durch Click auf ein positiv Smiley sehr freuen- nur so kann ich von Just Answer für meine Arbeit bezahlt werden. Vielen Dank.

Dr.M.Wörner-Lange

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde