So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16305
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo. Seit 6 Wochen haben wir einen Welpen, französische Bulldogge,

Kundenfrage

Hallo. Seit 6 Wochen haben wir einen Welpen, französische Bulldogge, geboren am 10.8.2013. Als wir den Hund holten, bekam sie Bosch junior trockenfutter. Dies verursache ihr aber starke übel riechende blähungen. Ich habe dann langsam auf junior nassfutter mit hühnchen ungestellt. klappte prima. Der hund ist wie ein staubsauger, nimmt draussen auf was er zwischen die zähne bekommt. Dann begann sie heftig zu erbrechen, war aphatisch und wir gingen zum tierarzt. Diese meinte es sei ein infekt, verordnete diät und gab eine aufbauspritze. Alles war wieder in ordnung für 4-5 tage. Nun geht es wieder los. Der hund bricht mehrmals täglich, manchmal direkt nach dem essen, manchmal stunden später und meist flüssigkeit. Was können wir tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich würde ihnen raten eine Schonkost über minderstens 10-14 Tage zu geben und zwar selbstgekochtes Hühner-oder Putnefleisch mit gekochten Reis und körnigen Frischkäse in kleinen Portionen 4-5 am Tag.Gegen das Erbrechen können sie MCP-tropfen 2xtgl 6-8 Tropfen geben und Nux vomica D6 Globuli 3xtgl 8-10 Globuli,rezeptfrei inder Apotheke erhältich.Eventuell auch einen Mgenschoner wie Ulcogant.,dieser ist aber rezeptpflichtig.Nach 10-14 Tage dnn ihr normles Nassfutter zur Schonkost dazu geben und diese über weitere 5-6 Tage ausschleichen.Zum Trinken das Wasser lauwarm anbieten,im Moment eventuell besser Kamillen-oder Schwarztee ,wirkt Magen beruhigen.Oft dauert es einige Zeit bis sich der Vertdauungstrakt wieder beruhigt hat,daher würde ich die Schonkost entsprechend lange geben.Sollte es dann doch erneut wieder auftretenwären weiterführende Untersuchungen wie Blutbild und Kotuntersuchung durchführen zu lassen um damit die Organwerte zu überprüfen.Sollte dies alles in Ordnung sein,uch keine darmparasiten wie Giardien vorliegen,käme eine Futtermittelallergie in Frage,dies müßte man dann über einen Allergietest abklären lassen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen dank für ihre Antwort. Die hat mir schon sehr weiter geholfen. Was vermuten Sie, ist die Ursache?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

dies läßt sich leider so aus der ferne nicht genau sagen,in Fragen kommen:

-eine gereizte Magenschleimhaut durch einen Infekt oder auch futtermittelunverträglichkeit
-Parasiten wie Giardien,welche man nicht mit einer "normalen "Wurmkur " behandeln kann,auch Würmer,bei jungen Hunden häufiger,
-ein organisches Problem wie Nieren-Schildrüsenprobleme bei einen so jungen Hund eher äußerst selten

Ich würde daher rtaenes erst einmal mit der gabe von Schonkost über einige zeit zu versuchen s.o.,sollte sie erst 1-2x entwurmt worden sein,sie mit einem breitbandwurmittel wie Milbemax zu entwurmen oder alternativ eine Kotuntersuchung,Sammelkotuntersuchung durchführen zu lassen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich sollte sie demnächst entwurmen. Kann ich das überhaupt tun wenn sie immer wieder am brechen ist?

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

zunächst wäre es ratsam erst einmal den Magen über 2-3 Tage wieder zu beeruhigendamit sie nicht mehr erbricht,da sonst auch ein entwurmen nicht möglich ist ,da sie dann diese eventuell wieder erbricht.Sollte sich der Magen mkit der Schonkost zunächst wieder beruhigt haben dann würde ich sie entwurmen aber weiterhin Schonkost geben.leider kann ein Wurmbefall gerade beim Welpen zum Erbrechen führen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde