So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

hallo wir haben ein boxenrüden ca 1 jahr alt ...gestern schon

Kundenfrage

hallo wir haben ein boxenrüden ca 1 jahr alt ...gestern schon ein bisschen auffällig lief die treppen ganz langsam hoch ,und heute abend stürzte er ständig wieder ab bei treppen laufen in der zwischen zeit kann er nicht mehr richtig aufstehen und auch nicht wirklich laufen ... wer kann uns helfen oder was sollen wir machen ...
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

beschränkt sich die "Schwäche" auf die Hintergliedmaßen oder sind alle 4 Gliedmaßen davon betroffen? Fühlen Sie bitte mal an allen 4 Pfoten, ob diese sich gleichmäßig warm anfühlen. Auch sollten Sie einmal in den Zwischenzehenbereich jeder Pfote kneifen und beobachten, ob der Hund die jeweilige Gliedmaße anzieht.

Was Sie beschreiben, kann verschiedene Ursachen haben. Häufig treten solche Probleme auf, wenn Veränderungen im Bereich der Wirbelsäule vorliegen. Hier kommen unter anderem Bandscheibenvorfälle aber auch Durchblutungsstörungen (z.B. Thrombosen) im Bereich der Gefäßaufzweigungen an den Hintergliedmaßen in Frage.

Beide Erkrankungen müssen so schnell wie möglich behandelt werden, damit keine bleibenden Schäden zurückbleiben. Sie sollten mit Ihrem Rüden daher unbedingt eine Kleintierklinik aufsuchen. Diese verfügen immer auch über einen 24-Stunden Notdienst.

Durch eine gründliche neurologische Untersuchung (hierbei werden verschiedene Reflexe überprüft) kann der Tierarzt feststellen, wo die Lokalisation der Problematik ist und kann eingrenzen, was als Ursache in Frage kommt. Manchmal sind auch Röntgenaufnahmen oder weiterführende Untersuchungen notwendig.

Ist Ihnen irgend etwas bezüglich des Urinabsatzes aufgefallen? Auch Harnabsatzstörungen (z.B. Harnsteine) oder schwere Blasenentzündungen können solche Probleme auslösen. Auch dies würde ein Tierarzt durch eine gründliche Untersuchung feststellen.

Wenn der Hund nicht richtig aufstehen und laufen kann sollten Sie unbedingt so schnell wie möglich einen Tierarzt aufsuchen. Hier gibt es leider nichts, was man zuhause machen kann.

Alles gute für Ihren Rüden
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

wie geht es Ihrem Rüden? Waren Sie inzwischen beim Tierarzt? Wenn Sie noch Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort freuen.