So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16410
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo ich habe einen labrador welpen 10 Wochen alt heut Abend

Kundenfrage

Hallo ich habe einen labrador welpen 10 Wochen alt heut Abend hat sie ihr fressen nicht angerührt. Kurze zeit später hatte sie breiigen Stuhlgang und nun hat sie sich in der letzten Stunde 4 mal erbrochen erst das Futter von heut früh und zum
Schluss nur noch ganz kleine mengen breiiges. Sie schläft jetzt und brummt dabei ganz leise. Ich bin echt verzweifelt was ich tun soll mache mir sorgen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

möglicherweise hat sie etwas ungenießbres aufgenommen.Icvh würde ihnen raten ihr heute nichts mehr zum Fressen zu geben,da dsich der Verdauungstrakt erst einmal beruhigen muß.Zum Trinken nur lauwarmes Wasser besser wäre lauwarmen Schwarz-oder Kamillentee zum trinken zu geben,schluckweise nicht zuviel auf einmal.Gegen das Erbrechen können sie Nux vomica D6 3xtgl 6-8 Globuli geben,anfangs stdl 5 Globuli,sollten sie MCP-(Paspertin)Tropfen im Hause haben können sie ihm 2xtgl 8-10 Tropfen geben.Sollte es ihn dann Morgen besser gehen können sie ihn ab Mitttag mit Schonkostbestehend aus selbstgekochten Hühner-oder Putenfleisch mit körnigen frischkäse und gekochten Reis in kleinen Portionen 5xtgl beginnend mit einen Eßlöffel voll wieder anfüttern und die nächsten 4-5 Tage ausschließlich geben bis der Kot wieder normale Konsistenz besitzt und dann diese durch Untermischen seines normalen Futters über weitere 3-4 tage wieder ausschleichen-.Sollte er Morgen immer noch erbrechen dann wäre es ratsam mit ihm zum Tierrzt zu gehen damit er untersucht und gezielt behandelt werden kann.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin